Fonds + ETF
Sal.Oppenheim emittiert Russland-Zertifikate

Mit Discount-Zertifikaten und Call-Optionsscheinen auf LUKOIL, Gazprom und Rostelecom können Anleger über Derivate von Sal. Oppenheim nun erstmals auf russische Öl- und Telekom-Unternehmen setzen. Basiswerte für die Papiere sind so genannte American Depositary Receipts (ADR) der Bank of New York, die in US-Dollar notieren. Die dem ADR zugrunde liegenden Aktien notieren in Rubel.

Mit Discount-Zertifikaten und Call-Optionsscheinen auf LUKOIL, Gazprom und Rostelecom können Anleger über Derivate von Sal. Oppenheim nun erstmals auf russische Öl- und Telekom-Unternehmen setzen. Basiswerte für die Papiere sind so genannte American Depositary Receipts (ADR) der Bank of New York, die in US-Dollar notieren. Die dem ADR zugrunde liegenden Aktien notieren in Rubel.

Hatten ausländische Investoren zu Beginn des Jahres wegen der Yukos-Affäre noch Vorbehalte gegenüber Engagements in Russland, so sind die Anleger spätestens im Mai zurückgekehrt. Seit diesem Zeitpunkt hat der Moskauer RTS-Interfax-Index deutlich zugelegt und ein neues Allzeithoch erreicht. Der Grund: Immer mehr Anleger halten die Risikoabschläge bei russischen Aktien für überzogen und sehen Einstiegschancen in den russischen Markt.

Die Discountzertifikaten und Optionsscheine bieten die Gelegenheit nun Anlegern, bei LUKOIL, Gazprom oder Rostelecom auf Seitwärtsbewegungen bzw. einen deutlichen Kursanstieg zu setzen. Das Discount-Zertifikat auf LUKOIL (WKN SBL 1TH / ISIN DE 000 SBL 1TH 5) bietet derzeit am Laufzeitende (15. Dezember 2006) den höchsten Rabatt von 17,98 Prozent gegenüber dem Kurs des LUKOIL-ADR. Bei den Optionsscheinen hat der Call auf den ADR auf OAO Gazprom (WKN SBL 1UH / ISIN DE 000 SBL 1UH 3) den Basispreis bei 65 US-Dollar und muss noch 9,24 Prozent steigen, um "ins Geld" zu laufen.

Die Derivate sind an den Börsen Frankfurt (Smart Trading) und Stuttgart (EUWAX) zugelassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%