Sal. Oppenheim
Twin-Win auch auf Einzelaktien

Sal. Oppenheims Twin-Familie hat mit 22 neuen Zertifikaten auf elf europäische Blue Chips Zuwachs bekommen. Erhältlich sind Papiere für Unternehmen wie DaimlerChrysler, Deutsche Bank, Deutsche, Telekom, ABN Amro, TUI oder Royal Dutch Shell.

Das Twin-Win-Prinzip ermöglicht es Anlegern, sowohl von steigenden als auch von fallenden Kursen zu profitieren.

Bei den neuen Zertifikaten, alle mit einer Laufzeit bis zum 30. September 2008, können Anleger zwischen einer offensiven und einer defensiven Variante wählen. Die offensive Version zeichnet sich durch eine Hebelwirkung größer als eins aus. Das bietet die Chance eine Outperformance gegenüber der Aktie zu erzielen. Bei der defensiven Alternative entspricht der Hebel dem Faktor eins. Dafür fällt der Risikopuffer deutlich höher aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%