Sanierungskonzept
Banken finanzieren Ölplattform-Fonds doch

Das Sanierungskonzept für den in Schieflage geratenen geschlossenen Ölplattform-Fonds Deepsea Oil Explorer wird geändert. Anders als Anfang September ist das finanzierende Konsortium von elf Banken unter Führung der Inter Development Bank-American (IDB) nun doch bereit, dem Fonds mit zusätzlichen 100 Mio. Dollar unter die Arme zu greifen.
  • 0

DÜSSELDORF. Das teilten die Emissionshäuser HCI und MPC den 5 800 Kommanditisten des Fonds mit. Die Anleger brachten rund 220 Mio. Dollar Eigenkapital in den insgesamt 650 Mio. Dollar schweren Fonds ein.

Der zusätzliche Finanzbedarf war durch eine Lieferverzögerung entstanden. Die vom brasilianischen Staatskonzern Petrobras gecharterte Plattform wird nun erst im Mai 2011 mit den Bohrungen vor der brasilianischen Küste beginnen können. Ursprünglich war der August 2010 als Ablieferungstermin vorgesehen gewesen. Über die Gründe für die Zeitverzögerung machen die Emissionshäuser und der Schweizer Generalunternehmer Single Buoy Moorings unterschiedliche Angaben. Im September war vereinbart worden, eine Anleihe über 100 Mio. Dollar zu begeben, um die Finanzierungslücke zu schließen. Dieser zwischenzeitlich von den Anlegern abgesegnete Plan wurde nun verworfen, weil die Banken nun doch zusätzliche Mittel bereitstellen. Über die Konditionen sollen bis Ende des Jahres entschieden sein.

Welche Konsequenzen der neue Sanierungsplan für die Anleger haben wird, bleibt zunächst offen. HCI und MPC beabsichtigten das Ergebnis der Verhandlungen mit den Banken abzuwarten und den Anlegern das geänderte Konzept zur Abstimmung vorzulegen, sagte eine HCI-Sprecherin.

Nachdem im September vorgelegte Plan sollten Anleger acht Jahre auf ihre Ausschüttungen verzichten. Besser kann es für die Anleger nur werden, wenn die Bankfinanzierung günstiger als die Anleihefinanzierung ausfällt. Da der Fonds in jedem Fall mehr Zinsen zahlen muss als im Prospekt vorgesehen, dürfte an Ausschüttungskürzungen kein Weg vorbeiführen.

Kommentare zu " Sanierungskonzept: Banken finanzieren Ölplattform-Fonds doch"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%