Schiffs- und Immobilienfonds
Neuer Vermittler für Fondsanteile startet

Zum 1. Oktober startet die Deutsche Zweitmarkt AG eine neue Online-Handelsplattform für „gebrauchte“ Anteile an geschlossenen Schiffs- und Immobilienfonds.

HB DÜSSELDORF. Initiator der Gesellschaft ist das Hamburger Emissionshaus Salomon & Partner, das bisher über seine Tochter Maritim Invest so genannte Zweitmarkt-Fonds für Schiffe auflegte. Die Hamburger Privatbank M.M. Warburg & Co. beteiligt sich nach eigenen Angaben mit 41 Prozent an dem neuen Unternehmen.

Der Handel mit Fondsanteilen wächst ständig. Zu den großen im Zweitmarkt zählt die von der BÖAG Börsen AG Hamburg/Hannover betriebenen Fondsbörse Deutschland (FD). Die FD vermittelte 2005 Beteiligungen im Nominalwert von über 40 Mill. Euro und meldete allein für den Mai 2006 einen nominalen Umsatz von 11,5 Mill. Euro. Zu den weiteren Konkurrenten der Neugründung gehören mehrere Emittenten von Zweitmarkt-Fonds und internetbasierten Vermittler-Plattformen wie Efonds24. Hinter Efonds24 steht als Aufkäufer eine gemeinsame Gesellschaft der Investmentbank Lehmann Brothers und des Shoppingcenter-Betreiber Kimco Realty. Experten schätzen das theoretische Zweitmarkt-Potenzial auf Basis des über die Jahre bei Anlegern eingeworbenen Fondskapitals auf 150 Mrd. Euro.

Ungeachtet der neuen Aktivitäten werde Maritim Invest auch weiterhin Zweitmarkt-Fonds für Schiffe auflegen, sagte Frank Moysich, Geschäftsführender Gesellschafter von Salomon & Partner. Maritim Invest habe im ersten Quartal für 36 Mill. Euro Schiffsbeteiligungen angekauft.

Die Deutsche Zweitmarkt AG bewertet Anteile nach einem von Maritim Invest entwickelten Verfahren und vermittelt sie an den Meistbietenden. Moysich schließt Interessenkonflikte bei der Bewertung aufgrund der Tätigkeit von Salomon & Partner und Beteiligungen von M.M. Warburg an Schiffsfonds- und Immobilien-Fondsemittenten zumindest nicht aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%