Schwache Renditen
Viele Währungsfonds enttäuschen

Trotz bislang enttäuschender Ergebnisse legen Fondsgesellschaften weiterhin neue Produkte auf: Anfang März lancierte etwa die Deutsche Bank über ihre Indexfondsgesellschaft X-trackers gleich vier neue Devisenfonds, die allesamt mechanische Handelsstrategien verfolgen. In der Regel nimmt der Anbieter dabei in Niedrigzinsländern einen Kredit auf und investiert das Geld in Hochzinsländern. Ähnlich aufgebaut sind auch Devisenfonds wie der HVB High Yield Geldmarkt Mix und der DB Platinum IV Balanced Currency Harvest Euro. Letzterer war über zwölf Monate mit einem Kursplus von 8,3 Prozent der erfolgreichste Devisenfonds in Deutschland. Die für den Vertrieb an Privatanleger vorgesehen Tranche des Fonds verwaltet jedoch nur insgesamt rund vier Mill. Euro.

Die Strategie, Geld in Niedrigzinsländern aufzunehmen und in höher verzinsten Anlagen zu investieren, entspricht einem klassischen "Carry Trade". "Die Schwierigkeit ist: Solche Geschäfte gibt es schon lange, und sie gehen über lange Zeit gut. Doch oft werden Gewinne binnen kürzester Zeit ausradiert, wenn eine Währung - wie jüngst die isländische Krone - kippt", sagt Feri-Analyst Köchling.

Größter und zugleich auch einer der ältesten Fonds seiner Klasse ist der DWS Forex Strategy mit einem verwalteten Volumen von 650 Mill. Euro. Mit einem durchschnittlichen Zugewinn von 2,8 Prozent pro Jahr über die letzten drei Jahre blieb allerdings auch dieser Fonds klar hinter seinen Erwartungen. "Devisenfonds sind aus unserer Sicht keine Option für die Asset Allocation", sagt auch Lutz Overlack, Geschäftsführer Fund Market Deutschland. "Fremdwährungschancen haben Sie bei einer globalen Anlage ohnehin über die Aktien- und Anleihenfondsallokation im Depot. Dieses Segment darüber hinaus noch durch die Aufnahme von Devisenfonds zu betonen, verschiebt die Risiko-Ertragsbetrachtung mitunter deutlich", sagt Overlack.

Christian Kirchner
Christian Kirchner
Handelsblatt / Geschäftsführender Redakteur New Investor
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%