SGI Global Waste Management Index-Zertifikat
Lukrative Abfallwirtschaft

Wenn an den Finanzmärkten das Schlagwort Nachhaltigkeit fällt, dreht es sich meist um die Vermeidung von Schadstoffen durch den Einsatz alternativer Energieträger oder ressourcensparende Technologien. Eine andere Facette des Themas greift jetzt die Société Générale mit einem Zertifikat auf die führenden Unternehmen der globalen Abfallwirtschaft auf.

Nach Meinung von Experten wird das Thema Abfallmanagement in den kommenden Jahren stark an Bedeutung gewinnen. Die schiere Masse des Abfalls und der steigende Anteil synthetischer Stoffe erfordern neue Techniken der Abfallentsorgung, -aufbereitung und-verwertung. Gleichzeitig wächst mit der zunehmenden Knappheit bei Rohstoffen wie z.B. Metallen der Bedarf an recycelten Materialien.Den Firmen der Abfallwirtschaft bietet das lukrative Geschäftschancen.

In die nach Marktkapitalisierung größten Anbieter des Sektors investiert das Open-End-Zertifikat (ISIN DE000SG02WM9) der Société Générale auf den SGI Global Waste Management Index. Die Zahl der Unternehmen im Index, der von Standard & Poor?s berechnet wird, kann zwischen 20 und 50 schwanken. Zu Beginn umfasst er zunächst 30 Firmen, davon knapp die Hälfte aus den USA. Die größten Positionen stellen mit je 15 Prozent Gewicht die französische Veolia und die amerikanische Waste Management. Alle sechs Monate wird der Index angepasst.

Auch wenn das Thema Abfallwirtschaft nun erstmals in ein Zertifikat gepackt wird - an der Börse ist die Story nicht ganz neu und einige der kleineren Indextitel erscheinen schon ziemlich teuer. Insgesamt bietet das Papier der Société Générale Anlegern aber einen interessanten Zugang zu einer alternativen und zukunftsträchtigen Branche. Auch die Kosten des Zertifikates sind überschaubar:Die Managementgebühr und die Geld-Brief-Spanne liegen bei jeweils einem Prozent. Dafür werden die Dividenden reinvestiert.

rad

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%