Société Générale bietet Open End Index-Zertifikat an
Grünes Licht für Biokraftstoff

"Die Entscheidung der Bundesregierung wird die Wachstumskraft der auf Biokraftstoffe spezialisierten Unternehmen weiter stärken", sagt Sebastian Bleser, Zertifikate-Experte bei der Société Générale. "Schließlich ist Deutschland Europas größter Kraftstoffmarkt".

Das Bundeskabinett hat in der vergangenen Woche eine Gesetzesvorlage beschlossen, nach der ab 2007 in Deutschland jedem Liter Benzin oder Diesel eine gesetzlich vorgeschriebene Menge Biosprit beigemischt werden soll. Bis 2010 soll diese Quote bei Diesel 4,4 Prozent und bei Benzin drei Prozent betragen. Zudem sollen die deutschen Mineralölkonzerne verpflichtet werden, bis dahin sechs Prozent Biokraftstoff auf den Markt zu bringen.

Anleger, die von diesem wachstumsstarken Energiesektor profitieren wollen, können in ein Open End Index-Zertifikat der Société Générale (WKN SG9BEX) investieren, dessen Basiswert der Bioenergy Total Return Index, kurz Biox, ist. Der Index ist als Performance-Index konzipiert, so dass Dividendenzahlungen reinvestiert werden. Das Zertifikat bildet die Entwicklung des Biox nahezu eins zu eins ab.

Zertifikate: Die interessantesten Neuemissionen im Überblick

Die Berechnung des Biox startete am 26. Mai. Halbjährlich wird die Zusammensetzung überprüft. Eine Neugewichtung der enthaltenen Aktien erfolgt quartalsweise. Um in den Index aufgenommen zu werden, müssen Unternehmen wesentliche Teile ihres Umsatzes im Bereich Bioenergie erzielen. Eine weitere wichtige Voraussetzung: Die Unternehmen müssen auf Basis ihrer Marktkapitalisierung zu den größten ihrer Branche gehören. Zudem müssen ihre Aktien über eine ausreichend hohe Liquidität verfügen. Derzeit erfüllen acht Titel diese Kriterien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%