Spitzer-Untersuchung bewirkt Vertrauensverlust
US-Fondsgesellschaften verlieren an Marktwert

Die US-Fondsgesellschaften haben Federn gelassen, seit der New Yorker Generalstaatsanwalt Eliot Spitzer seine Untersuchung in der Branche, die 7 Billionen Dollar verwaltet, gestartet hat.

Bloomberg NEW YORK. Alliance Capital Management , Amvescap , Federated Investors und Janus Capital haben seit dem 3. September zusammen 3,1 Mrd. Dollar an Marktkapitalisierung verloren. Außerdem ist der Aktienkurs von Marsh & McLennan, der Muttergesellschaft von Putnam Investments, um elf Prozent eingebrochen, was 3,1 Mrd. Dollar an Marktwert vernichtet hat. Bei der in London beheimateten Amvescap, die vier Fünftel vom Gewinn in den USA erwirtschaftet, hat ein Kursrutsch von 23 % seit dem 3. September etwa 1,6 Mrd. Dollar an Marktkapitalisierung zunichte gemacht. Auch haben Investoren Anlagekapital von den Vermögensverwaltern abgezogen. Bei Putnam ist das verwaltete Kapital um 14 Mrd. Dollar oder 5 % geschrumpft, nachdem Pensionsfonds der Bundesstaaten New York und Arkansas den Vermögensverwalter gefeuert hatten.

Andrew Green, Fondsmanager bei SG Asset Management in London sagte: „Die sich ausweitende Untersuchung ist schlecht für die Stimmung. Es wird schwierig, vertrauensvoll zu investieren.“

Quelle: Handelsblatt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%