Staatsanleihen mit langer Laufzeit
Strategien der Profis

Fortis L Fund – Bond Long Euro: Fondsmanager Frederic Mackel von Fortis Investment Management investiert hauptsächlich in festverzinsliche und variable Staatsanleihen, die auf Euro lauten. Die Anleihen haben derzeit eine durchschnittliche Restlaufzeit (Duration) von elf Jahren. Seit Mitte Mai wurde die Duration leicht verkürzt.

Anleihen aus Italien und Griechenland sind trotz leicht höherer Renditen untergewichtet. An liquiden Mitteln – Bargeld und Geldmarktinstrumente wie zum Beispiel unverzinsliche Bundesschatzanweisungen (Bubills) – hält der Fonds aktuell fünf Prozent.

UniEuroBond XL: Fondsmanager Jörg Warncke von Union Investment kauft hauptsächliche Anleihen der Euro-Zone mit Laufzeiten von zehn bis 30 Jahren. Die durchschnittliche Duration liegt bei elf Jahren. Die größten Positionen sind deutsche und französische Staatsanleihen mit jeweils etwa 20 Prozent. Italien macht zwölf Prozent des Portfolios aus. Zur Beimischung hält er auch Realzinsanleihen der Euro-Zone. An liquiden Mitteln hält der Fonds knapp acht Prozent. Wie die anderen Fondsmanager steuert Warncke die Duration zum Teil über Käufe und Verkäufe des Terminkontrakts Bund-Future.

OP Bond Euro L: Fondsmanagerin Yvonne Kleinpass der Oppenheim Kapitalanlagegesellschaft hat in ihrem Fonds für Euro-Staatsanleihen eine durchschnittliche Duration von 13 Jahren. In Staatsanleihen ist sie zu 90 Prozent investiert. Sie überlegt derzeit, wegen der höheren Renditen wieder mehr italienische und griechische Staatsbonds zu kaufen. An liquiden Mitteln hält sie zwei Prozent. Daneben investiert sie in geringem Umfang in Covered Bonds (pfandbriefähnliche Produkte), nachrangige Anleihen von Banken und gelegentlich in Asset Backed Securities, die höhere Renditen als Staatsbonds bieten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%