Stagnierende Märkte stellen bisherige Strategie in Frage
Hedge-Fonds scheitern an hohen Erwartungen

Im Mittelpunkt zu stehen, ist nicht leicht. Die Branche der Hedge-Fonds weiß ein Lied davon zu singen. Zahlreiche Hedge-Fonds haben die hoch gesteckten Erwartungen enttäuscht. Anlage-Guru Bill Gross warnt: „Die wachsende Faszination bezüglich Hedge-Fonds hat zu überbordender Spekulation geführt“. Früher oder später werden „fast mit Sicherheit einige Unfälle passieren“, meinte Gross, Manager des weltgrößten Anleihefonds, Pimco Total Return, in seinem jüngsten Ausblick.

NEW YORK. Der CSFB Tremont Hedge FundIndex hat seit Jahresbeginn weniger als drei Prozent zugelegt. Die Subindizes für Trendfolge-Strategien und Wandelanleihen entwickelten sich schlechter als der Gesamtindex. Der Grund: „Langweilige, aber tödliche Kursbewegungen“, erklären Bob Prince und Jason Rotenberg vom Brancheninstitut Bridgewater Associates. Fast jeder Markt habe sich in letzter Zeit seitwärts bewegt. Das gelte für Aktien, Anleihen und Devisen. Darunter leiden Hedge-Fonds, die auf ausgeprägte Auf- oder Abwärtstrends spekulieren. „Weil sich der Markt ständig dreht, müssen wir unsere Positionen oft wechseln“, sagt ein Manager. Dabei können zahlreiche kleine Verluste entstehen, die zusammengenommen die Wertentwicklung belasten. Seit Anfang dieses Jahres verlor der S&P Managed Futures Index rund 7,5 Prozent. Dieser Index misst die Performance von Trendfolge-Fonds.

Sehr hart trifft die Seitwärtsphase der Börsen das Segment der Wandelanleihen. Diese Mischform aus Aktie und Anleihe lebt von starken Marktschwankungen. „Auf Wandelanleihen spezialisierte Fonds erleben ein schreckliches Jahr“, sagt ein Investmentbanker in New York. Wandelanleihen bieten weniger Zinsen als herkömmliche Bonds. Der Käufer einer Wandelanleihe besitzt eine traditionelle Anleihe mit einer Option zum Aktienkauf. „Je stärker die Märkte schwanken, desto höher steigt der Wert des Optionsrechts“, sagt Venu Krishna, Analyst der Investmentbank Lehman Brothers.

Umgekehrt gilt: Dümpeln die Märkte vor sich hin, hat das Wandelrecht wenig Wert. Laut Lehman Brothers haben US-Wandelanleihen seit Jahresbeginn 1,04 Prozent Rendite gebracht. Arbitragestrategien mit Wandlern, wie sie Hedge-Fonds einsetzen, brachten sogar nur 0,47 Prozent. Das ist weit entfernt von den Renditeprognosen zahlreicher Hedge-Fonds, die acht bis zehn Prozent Rendite im Jahr anstreben.

Seite 1:

Hedge-Fonds scheitern an hohen Erwartungen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%