Strategie der Woche
In Devisen investieren

Wer als Anleger aus dem Euro-Raum in Fremdwährungen investiert, setzt dabei vornehmlich auf bestehende Zinsdifferenzen. Jetzt kann er diese Strategie über ein von der Landesbank Berlin (LBB) emittiertes, so genanntes "TopZins-Währungspicker-Zertifikat" (WKN : LBB1WS) umsetzen.

ret DÜSSELDORF. Beim "TopZins-Währungspicker-Zertifikat" (WKN : LBB1WS) werden aus 35 möglichen Einmonats-Geldmarktzinsen fremder Währungen einmal im Jahr acht Währungen herausgepickt, die sich durch ein besonders attraktives Chance/Risiko-Verhältnis auszeichnen.

Zum Startzeitpunkt sind dies australischer Dollar, rumänischer Lev, Island-Krone, mexikanischer Peso, Neuseeland-Dollar, südafrikanischer Rand, türkische Lira und ungarischer Forint. Aus diesem Korb werden mittels eines Trendfolgemodells monatlich vier Währungen nach den Kriterien Zinsniveau und Währungsstabilität ausgesucht, in die investiert wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%