Fonds + ETF
Studie: Immer mehr Anleger kaufen Zertifikate

Der Handel mit Zertifikaten boomt: Während immer mehr Anleger Zertifikate in ihr Wertpapier-Portfolio aufnehmen, stagniert der Handel mit Optionsscheinen. Das ergab eine aktuelle Umfrage.

Der Handel mit Zertifikaten boomt: Während immer mehr Anleger Zertifikate in ihr Wertpapier-Portfolio aufnehmen, stagniert der Handel mit Optionsscheinen. Das ergab eine Umfrage unter 2100 Nutzern des Internetportals www.onvista.de.

Demnach haben alle Derivategattungen mit Ausnahme der Optionsscheine über die drei vergangenen Jahre kontinuierlich mehr Zuspruch erhalten. Besonders stark zugelegt haben Discount-Zertifikate - 28 Prozent der Befragten gaben an, mit diesem Produkt zu handeln. Im Vergleich zur zwei Jahre zuvor durchgeführten Studie entspricht das mehr als einer Verdoppelung. Ähnliches gilt für Hebelprodukte, in die mittlerweile 56 Prozent der Anleger investieren. Auch Bonuszertifikate, nach denen zum ersten Mal gefragt wurde, handeln schon zwölf Prozent der Befragten. In Optionsscheine investieren zwar mit 66 Prozent sehr viele der Teilnhemer der Umfrage, der Anteil ist aber in den vergangenen Jahren nicht mehr gewachsen.

Insgesamt bestehen bei den Befragten durchschnittlich 40 Prozent des Wertpapierdepots aus Derivaten, der Rest entfällt auf Aktien (37 Prozent), Fonds (16 Prozent) und Anleihen (7 Prozent). Bei den Derivaten dominieren spekulative Wertpapiere, also Hebelprodukte mit 14 Prozent und Optionsscheine mit 11 Prozent Depotanteil.

Mehr Investitionen in Anlagezertifikate

Auf Anlagezertifikate entfallen 15 Prozent des Depots. Da Anleger in diese im Schnitt größere Beträge investieren und sie länger halten als spekulative Derivate, hat ihr Anteil im Depot überproportional zugenommen: Er wuchs von 10 Prozent im Jahr 2003 auf 15 Prozent im vergangenen Jahr. Der Anstieg ging zu Lasten von Aktien, Optionsscheinen und Hebelprodukten.

Welche Wertpapiere Anleger kaufen, entscheiden sie immer öfter ohne Unterstützung eines Bankberaters: Bei Indexpapieren und Discount-Zertifikaten gaben jeweils 88 Prozent der Befragten an, ihre Kaufentscheidung alleine zu treffen. Bei Bonuszertifikaten und Aktienanleihen setzen rund 80 Prozent ausschließlich auf ihre eigene Kompetenz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%