S&K-Gruppe
„Wir lieben unser Geld“

Am Anfang agieren sie noch vom Kinderzimmer aus. Sie wedeln mit Geldbündeln und feiern sich gegenseitig. Videos zeigen die Gründer der Immobiliengruppe S&K ausgelassen vor der Kamera – lange vor ihrer Verhaftung.
  • 4

DüsseldorfDass Stephan Schäfer und Jonas Köller einen sehr exzessiven Lebensstil pflegten, hatten schon zahlreiche Fotos gezeigt: Partys, Promis, leicht bekleidete Damen, Nobelkarossen, exotische Tiere und ein Hubschrauber mit dem Firmenlogo. Neue Videos geben nun einen Einblick, wie die Gründer der Frankfurter Immobiliengruppe S&K ihre Geschäfte begonnen haben und wie stark sie von der Geldgier getrieben wurden.

Die Videoausschnitte wurden am Sonntagabend in einer Reportage von „Spiegel TV“ veröffentlicht. Sie zeigen, wie Schäfer und Köller sich gegenseitig filmen: Sie wedeln mit Geldbündeln aus 500-Euro-Scheinen nehmen die Scheine zwischen die Zähne und werfen sie durch die Luft. Wie es sich anfühle, ein Millionenobjekt günstig ersteigert zu haben, fragt Köller. „Dann empfinde ich Liebe, Liebe. Ihr wisst doch, was Liebe ist“, antwortet Schäfer: „Wir lieben unser Geld.“

Mit Anfang zwanzig sollen die beiden noch vom Kinderzimmer aus agiert haben. Seit gut zwei Monaten sitzen die inzwischen 31- und 33-Jährigen in Untersuchungshaft. Mit einer bundesweiten Großrazzia war ihr Treiben Mitte Februar beendet worden. Etwa 1.200 Fahnder hatten 130 Standorte durchsucht und mindestens sechs Personen in Haft genommen. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt „wegen Verdachts des banden- und gewerbsmäßigen Betruges mit Kapitalanlage, der Untreue und weiterer Straftaten“.

Hinter dem Geschäftsgebaren der S&K wird ein sogenanntes Schneeballsystem vermutet, dabei werden die Gelder der Anleger gar nicht investiert, sondern neue Einzahlungen genutzt, um die Ausschüttungen an alte Gläubiger zu bezahlen. Anfangs kaufte die S&K noch Lebensversicherungen an, später legte das Unternehmen aus Frankfurt dann Immobilienfonds auf. Für die Anleger soll ein Schaden von mehr als 100 Millionen Euro entstanden sein.

Die Videos zeigen Schäfer und Köller ausgelassen, geradezu berauscht. Einmal sitzt Köller zurückgelehnt am Schreibtisch, über den eine große Zimmerpalme ragt, zeigt durchs Fenster hinaus auf den Pool: „Das ist meine Arbeit: Unter einer Palme liegen und 100.000-Euro-Geschäfte abchecken dabei. Und den Pool, den machen wir draußen nur im Sommer, weil wir es uns leisten können, nicht weil er uns gefällt“, sagt er.

Auch Telefongespräche scheinen die S&K-Gründer gefilmt zu haben. Ein Videoausschnitt zeigt Köller während er vom Auto aus anscheinend mit einem Geschäftspartner telefoniert, dem Schäfer und Köller wohl 1.500 Euro schulden. Köller vertröstet ihn auf einen späteren Zahlungstermin „auf ein paar Tage komme es ja nicht an“, sagt er mit hämischem Lächeln.

Seite 1:

„Wir lieben unser Geld“

Seite 2:

„Ich arbeite nur, wenn ich Lust habe.“

Kommentare zu " S&K-Gruppe: „Wir lieben unser Geld“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Man kann den beiden Hauptangeklagten und de sechs Mitläufern nur wünschen, dass sie in der JVA in Zukunft immer schön ihre "Back side" schützen können.

  • Ich dachte zuerst es sei Schäuble mit Kurt Beck mit unseren Steuereinnahmen... habe mich geirrt, Entschuldigung.....

  • Ich weis garnicht was alle haben. Die machen nichts anderes wie Banken auch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%