S&P Fund Awards 2006
Börsenplatz Dubai holt auf

Nichts verkauft sich so gut wie schlechte Nachrichten. Das habe auch das wirtschaftlich dynamische Dubai lernen müssen, sagte Steffen Schubert, Vorstandschef der Dubai International Financial Exchange, anlässlich der Verleihung der Standard & Poor’s Fund Awards.

HB FRANKFURT. Schubert spielt dabei auf die Übernahme der Betreiberrechte für sechs US-Seehäfen durch den Hafenbetreiber Dubai World Port (DWP) an, die kürzlich scheiterte. Der Wandel vom Beduinendorf zum prosperierenden Wirtschaftszentrum binnen fünfzig Jahren eigne sich weniger für Schlagzeilen als die Blockade des amerikanischen Kongresses gegen DWP wegen angeblicher Sicherheitsbedenken.

Trotz dieses „Rückschlags aus politischen Gründen“ bleibe das arabische Land mit zahlreichen Superlativen ein Zeichen dafür, dass man in kürzester Zeit große Dinge erschaffen könne, wenn man „offen dafür ist, Möglichkeiten zu nutzen und schnell Rahmenbedingungen zu gestalten“, sagte der Börsenchef. Inmitten der Banken- und Geschäftsmeile Dubais soll das höchste Bauwerk der Welt entstehen – der Burj Dubai. Den größten künstlichen Seehafen der Welt und das größte Hotel der Erde nennt das kleine Emirat bereits sein Eigen. Zwar lasse sich Dubai kaum mit Deutschland vergleichen, doch sollten sich Vertreter aus Wirtschaft und Politik offen mit Spielräumen für Neues beschäftigen, meinte Schubert.

Vor allem die „Chance, auf einem unbeschriebenen Blatt Papier zu beginnen“, habe es Dubai ermöglicht, innerhalb weniger Jahre ein Finanzzentrum aufzubauen. Gesetze und Rechtsrahmen seien neu geschaffen worden. Die Börse Dubai öffnete ihre Pforten vor einem halben Jahr. Gehandelt werden drei große Gesellschaften sowie Zertifikate und islamische Anleihen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%