Templeton-Asien-Fonds
Aktienfonds: Instinkt statt Mainstream

Asien boomt – und damit auch die Fonds, die dort investieren. Ein Gewinner ist der Templeton Asian Growth Fund, der in die Top-10 der größten Aktienfonds aufgestiegen ist. Investorenlegende Mark Mobius führt den Fonds auch mit unkonventionellen Mitteln.

Asien gilt als der neue Wachstumsmotoren der Weltkonjunktur. Seit Jahrzehnten wächst beispielsweise die chinesische Wirtschaft weit stärker als die der westlichen Welt. Auch eine Finanzkrise setzt die Verschiebung der globalen Kräfte von den klassischen Industriestaaten zu den künftigen Powerhäusern mit China und Indien an der Spitze nicht außer Kraft.

Diese Erkenntnis ist auch bei immer mehr privaten Anlegern angekommen. Die zehn performancestärksten Aktienfonds über einen Zeitraum von drei Jahren investieren ausnahmslos in China.

In den Top-20 legen bis auf den CAAM Latin American Equities, der in Lateinamerika investiert, alle Fonds ihr Geld in Asien an. Die Performancetreiber sind China, Indien, Indonesien, Thailand und in den vergangenen 12 Monaten auch Japan. An den internationalen Börsen gilt wieder „Ex oriente lux“, aus dem Osten kommt das Licht.

Trotz der globalen Finanzkrise weist beispielsweise China für das 2. Quartal 2009 ein Wirtschaftswachstum von 14,9 Prozent aus. Darüber hinaus wird auch für weitere asiatische Schwellenländer ein deutlicher Anstieg des Wirtschaftswachstums erwartet.

Profiteur der Asien-Euphorie

Auch der Templeton Asian Growth profitiert von der jüngsten Asien-Euphorie. Der Wert der Fondsanteile ist seit Anfang des Jahres um rund 79 Prozent gestiegen. Doch der Asian Growth ist kein Trittbrettfahrer, sondern in Asien schon lange aktiv. Der Fonds wurde am 30. Juni 1991 aufgelegt und wird seitdem von der Investment-Legende Mark Mobius gemanagt.

In den vergangenen zehn Jahren hat der Fonds eine durchschnittliche jährliche Rendite von 5,6 Prozent erzielt, über fünf Jahre hinweg stolze 12,8 Prozent. Mit einem Fondsvermögen von mittlerweile fast 6 Milliarden US-Dollar ist der Templeton Asian Growth gemessen am Fondsvolumen der siebtgrößte Aktienfonds weltweit – für einen Schwellenländer-Fonds ist das beachtlich und dokumentiert die gewachsene wirtschaftliche Bedeutung des asiatisch-pazifischen Raums.

Fondsmanagement

„Unkonventionell“ gehört zu den harmlosen Eigenschaften, die man dem Star-Manager Mark Mobius nachsagt. Mobius lebt in Singapur und steuert von dort aus insgesamt 13 Schwellenländer-Fonds, darunter auch den Templeton Eastern Europe in Osteuropa. Unterstützt wird er von einem multinationalen Team aus 13 Schwellenländern - das ist kein Zufall. Mobius schwört auf Vor-Ort-Besichtigung der Unternehmen, in die er investiert. Dabei verlässt er sich nicht nur auf seine Mitarbeiter. An zwei von drei Tagen ist er unterwegs, um sich mit Vorständen und Finanzchefs zu unterhalten. Der mittlerweile 73jährige Asien-Guru hält die Fäden seiner Fonds immer noch fest in der Hand.Schon im Frühjahr hat der renommierte Anlegeexperte den Höhenflug an den Aktienmärkten der Schwellenländer vorhergesagt.

Strategie

Unkonventionell ist nicht nur die Person Mobius, sondern auch ihr Managementstil. Mobius kümmert sich herzlich wenig um die gängige Marktmeinung und die Zusammensetzung von Vergleichsindizes. Er verlässt sich auf seinen Instinkt und seine Erfahrung. 30 Jahre in Asien lassen ihn zuweilen über die Prognosen von Portfolio-Analysten lächeln. Mobius glaubt an seine Intuition – entsprechend unterscheidet sich auch das Portfolio des Templeton Asian Growth vom Mainstream der Asien-Fonds: Zwar sind China und Indien mit 23 und 19 Prozent stark gewichtet. Während jedoch Thailand im MSCI-Asia-ex-Japan-Index kaum eine Rolle spielt, hat Mobius mehr als ein Viertel des Fondsvermögens in thailändische Aktien investiert. Zweitgrößte Position im derzeit 65 Werte umfassenden Fondsdepot ist das größte thailändische Unternehmen, der Gasversorger PTT. Neben den Bereichen Energie, Materialien und Banken setzt Mobius verstärkt auf die Automobilindustrie in den asiatischen Schwellenländern.

Seite 1:

Aktienfonds: Instinkt statt Mainstream

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%