Trendfolger: Deutsche Bank legt neuen Hedge-Fonds-ETF auf

Trendfolger
Deutsche Bank legt neuen Hedge-Fonds-ETF auf

Das Angebot an Hedge-Fonds-Produkten für Privatanleger wächst weiter. Auch die Deutsche Bank folgt dem Trend mit neuen Anlagelösungen.
  • 0

Die Deutsche Bank folgt dem Trend zu börsennotierten Indexfonds (ETFs) auf Hedge-Fonds-Strategien mit einem weiteren entsprechenden Produkt. Der db x-trackers db Equity Strategies Hedge Fund Index ETF sei ab sofort in London gelistet, teilte die Deutsche Bank am Dienstag mit. Der zugrundeliegende Index werde die Wertentwicklung von zunächst 17 Hedge-Fonds nachvollziehen, welche auf steigende und fallende Aktienkurse setzen oder marktneutrale Strategien verfolgen.

Alle im Index enthaltenen Fonds sind über die Hedge-Fonds-Plattform der Deutschen Bank aufgelegt. Der db x-trackers db Equity Strategies Hedge Fund Index ergänzt den db x-trackers db Hedge Fund Index ETF, den die Deutsche Bank im Januar 2009 aufgelegt hat. Dieser Fonds bildet mehr Hedge-Fonds-Strategien ab als das neue Produkt und ist inzwischen auf 1,5 Milliarden Dollar (rund 1,1 Milliarden Euro) angewachsen.

In den vergangenen Monaten haben auch die UBS, der britische ETF-Anbieter Source, die Londoner Hedge-Fonds-Boutique Marshall Wace und Goldman Sachs ETFs auf Hedge-Fonds-Indizes oder Hedge-Fondsähnliche Strategien aufgelegt. Einer Umfrage zufolge dürften Hedge-Fonds-ETFs künftig das stärkste Nachfragewachstum im Vergleich zu anderen börsennotierten Indexfonds verbuchen: Etwa 42 Prozent der institutionellen Investoren wollen stärker in Hedge-Fonds-ETFs investieren, ergab eine Anfrage der Deutschen Bank unter 250 europäischen Vermögensverwaltern im Mai und Juni 2010. Auch Analystin Deborah Fuhr vom US-Vermögensverwalter Blackrock, die als eine der profiliertesten Branchenkennerinnen gilt, erwartet deutlich mehr Hedge-Fonds-ETFs.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Trendfolger: Deutsche Bank legt neuen Hedge-Fonds-ETF auf"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%