Trends am Mittag
Euwax: Calls auf Verbund

Silber notiert weiterhin im Bereich von 10 US-Dollar. In den vergangenen Tagen hatten Anleger verstärkt endlos laufende Knock-out-Calls auf die Feinunze Silber gekauft. Diese Positionen wurden auch am heutigen Vormittag gehalten und teilweise ausgebaut.

Die Konsolidierungsphase des Dax hält weiter an. Am Morgen konnte der Index zwar bis auf 5 763 Punkte um 0,4 Prozent zulegen, gab diese Gewinne aber gleich wieder ab. In die Aufwärtsbewegung hinein kauften Anleger zunächst Calls. Diese Positionen wurden aber während der folgenden Abwärtsbewegung größtenteils wieder ausgestoppt. Zahlreiche Stop-loss-Orders kamen zur Ausführung. Gleichzeitig baute die Mehrheit der Anleger nun schon wieder Short-Positionen auf den Dax auf. Diese wurden dann erst einmal gehalten.

Als der Dax nach den Äußerungen von Bundesbankpräsident Prof. Axel Weber mehr als 60 Punkte innerhalb weniger Minuten verlor, wurde es am Handelssegment Euwax zunehmend hektischer. Weber hatte das Augenmerk u. a. auf drohende Inflationsgefahren wegen der geplanten Mehrwertsteueranhebung gelegt. Das Tagestief lag bei 5 666 Punkten.

Nachdem sich der Dax im Bereich von 5. 680 Punkten etwas stabilisieren konnte, nahmen die Marktteilnehmer ihre Gewinne bei den Puts mit und stiegen gleichzeitig wieder in die Calls ein. Die Intraday-Trader hatten heute also alle Hände voll zu tun. Die Mehrheit der kurzfristig orientierten Investoren hat dabei bis zum Mittag ein gutes Timing bewiesen.

Die Aktie der Deutschen Post wurde, Händlern zufolge, von den Analysten der Investmentbank JP Morgan von "Halten" auf "Übergewichten" hochgestuft. Das Kursziel bliebe bei 24,50 Euro. Die Deutsche Post verteuerte sich dadurch zeitweise um 2,6 Prozent auf 22,45 Euro. Am Handelssegment Euwax kam es zu satten Gewinnmitnahmen bei K.O.-Calls.

Derivate-Anleger konzentrierten sich außerdem auf zwei Call-Optionsscheine auf österreichische Werte. Österreichs führendes Elektrizitätsunternehmen Verbund notierte am Mittag bei 363 Euro mit über zwei Prozent im Minus. Mitteleuropas führender Öl- und Gaskonzern OMV gab zeitweise sogar mehr als vier Prozent ab und lag bei 50,50 Euro.

Daraufhin waren Call-Optionsscheine auf beide Aktien besonders stark gefragt. Diese Scheine hatten nach der Kaufempfehlung durch einen Börsenbrief bereits in der vergangenen Woche im Mittelpunkt des Interesses gestanden.

Euwax Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand: 12.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Verbund / Call280-12. Jun 07


SBL2AS

mehr Käufer

Dax / Call5 900-18. Apr 06DB6BDSmehr Käufer
Dax / Put5 600-14. Mrz 06CG10AJmehr Verkäufer
Allianz / Call150-13. Sep 06CZ7375mehr Käufer

OMV

/ Call
45-12. Jun 07SBL2A9mehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%