Trends am Mittag
Euwax: Europäische Kommision bremst E.ON

Die Europäische Kommission hält die gegen E.ON gerichteten Auflagen der spanischen Energiebehörde CNE laut Reuters-Informationen für einen Verstoß gegen europäisches Recht. Gegen die Grundsätze verstoße vor allem die Forderung, dass E.ON Atom- und Kohlekraftwerke von Endesa verkaufen müsse.

Die E.ON Aktie gab bis zum Mittag um mehr als zwei Prozent nach, sah an der Euwax aber überwiegend Käufer in Calls.

Wie erwartet ist der deutsche Aktienmarkt am Montag mit Verlusten in den Handel gestartet. Der Grund waren negative Vorgaben aus den USA, die auch in Asien ihre Spuren hinterlassen haben. An der Wall Street hatten die Aktienkurse am Freitag ihre anfänglichen Gewinne wieder abgegeben und leicht im Minus geschlossen. Zunächst hatten die schwächer als erwartet ausgefallenen Arbeitsmarktdaten die Erwartung gefestigt, dass die US-Notenbank (Fed) in ihrer Offenmarktausschusssitzung am Dienstag eine Zinspause einlegen wird. Gleichwohl zeigten die stärker als erwartet gestiegenen Stundenlöhne auch, dass die Inflationsgefahren in den USA weiterhin virulent sind. Zu guter Letzt sorgte die Überzeugung, dass die jüngsten Marktdaten auf ein Abflauen der Konjunktur in den USA hindeuten, die sich negativ in den Unternehmensgewinnen widerspiegeln sollte, für die Verkaufswelle bei den US-Aktien. Nach einem anfänglich noch ruhigen Verlauf hatten am Morgen die Aktien in Tokio im späten Handel ihre Abwärtstendenz beschleunigt. Der 225 Werte umfassende Nikkei verlor zum Handelsschluss mehr als 2,2 Prozent und ebnete damit den Weg für den schwachen Handelsstart in Europa mit. Der Dax verlor im Vormittagshandel mehr als 1,9 Prozent und sank im Tief auf 5 614 Punkte. Im Handelssegment Euwax der Börse Stuttgart waren am Morgen bei dünnen Umsätzen Calls auf den Dax dennoch gesucht.

Die Aktie des Automobilzulieferers Continental setzte am Morgen ihre bereits in der Vorwoche begonnene Abwärtsbewegung fort. Ohne besondere Nachrichten führte Continental die Verliererliste im Dax am Morgen mit mehr als zwei Prozent Kursverlust an. Bereits in der vergangenen Woche hatten die Besitzer von Knock-out-Calls auf Continental begonnen ihre Positionen abzubauen. Dieser Trend setzte sich am Montag fort. Seit vergangenem Dientag hat die Continental mehr als sechs Prozent an Kurswert eingebüßt.

Zu erneuten Käufen kam es am Morgen bei Calls auf den Halbleiter-Zulieferer Wacker Chemie. Nach der Vorlage guter Quartalszahlen und der Anhebung der Jahresprognose in der Vorwoche hatte die Aktie deutlich zugelegt und notiert nun mit mehr als 90 Euro mehr als zehn Prozent über ihrem Wert noch vor den Quartalszahlen.

Euwax Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand: 13.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call5 900-12. Dez 06CG15ZK

mehr Käufer

Dax / Put5 700-13. Sep 06CG15ZDmehr Verkäufer
Pfleiderer / Call18,31-19. Dez 07DB3738mehr Käufer

E.ON

/ Call
100-20. Dez 07CM5466mehr Käufer

Continental

/ Call
70-20. Dez 07DR86BMmehr Verkäufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%