Trends am Mittag: Euwax: Fresenius-Gesamtjahreszahlen mit Spannung erwartet

Trends am Mittag
Euwax: Fresenius-Gesamtjahreszahlen mit Spannung erwartet

Zum Beginn der neuen Wochen ist der Dax weitgehend auf sich allein gestellt, da heute die Börsen in den USA wegen des "President Day?s" geschlossen bleiben. Die Vorgaben für den heutigen Handel waren zunächst einmal negativ.

Die wieder über die 60 Dollar Marke gestiegenen Ölpreise sowie ein anziehender Euro belasteten die Börsen bereits am Freitag in den USA und zeigten auch im asiatischen Handel am Montag ihre Wirkung. Als Grund für den Ölpreisanstieg werden die erneuten Angriffe von Rebellen auf Öl-Anlagen in Nigeria genannt.

Die japanische Börse hat am Montag schwächer geschlossen. Mit einem Minus von 2,1 Prozent auf 1 572 Punkte ist der Topix auf den tiefsten Stand seit zehn Wochen gefallen. Der Nikkei gab um 1,8 Prozent auf 1 .438 Zähler nach.

Der Dax startete am Morgen zunächst behauptet, konnte dieses Niveau jedoch nicht lange halten. Im weiteren Verlauf gab der Index sodann nach und sank um rund 0,4 Prozent auf weniger als 5 775 Punkte. Anschließend erholte er sich wieder leicht und reduzierte den Verlust auf etwa 0,2 Prozent. Im Handelssegment Euwax der Börse Stuttgart kam es am Morgen zunächst zu erheblichen Käufen in Puts. Durch die Erholungstendenzen im Markt verlagerte sich das Kaufinteresse im Vormittagshandel zunehmend in Richtung der Calls.

Ebenfalls gefragt waren am Morgen Calls auf Öl. Gegenüber Freitag stieg der Preis des April-Futures für die Nordseesorte Brent um mehr als zwei Prozent auf über 61 Dollar. Der Future für das leichte US-Öl legte indes um 1,5 Prozent auf rund 62,50 Dollar pro Barrel zu.

Der Euro hatte bereits in Fernost zu Beginn der neuen Woche gegenüber dem Dollar leicht an Wert gewonnen. Händler rechneten allerdings damit, dass sich der Dollar im Laufe der nächsten Tage wieder erholen werde, da die amerikanische Notenbank Fed wohl vorerst weiterhin die Zinsen erhöhen werde.

Für Montag wurde allerdings insgesamt mit wenig Handelsaktivität gerechnet, da in Amerika wegen eines Feiertags die Börsen geschlossen bleiben. Ein Euro kostet im frühen Handel in Europa in der Spitze 1,1972 Dollar. Damit war der Dollar etwas billiger als im späten New Yorker Handel am Freitag. An der Euwax kam es im frühen Handel zu weiteren Käufen von Calls auf den Euro.

Angesichts de schleppenden Übernahme des US-Konkurrenten Renal Care durch die Bad Homburger Fresenius werden die Analysten laut Medienberichten langsam ungeduldig. Bei der für Mittwoch anstehenden Präsentation der Gesamtjahreszahlen des Mutterkonzerns Fresenius AG soll nun Licht ins Dunkel kommen, erhoffen sich die Analysten. Die Branche rechnet für den Mutterkonzern - vor allem aufgrund der Entwicklung bei der Dialysetochter FMC - mit einem Anstieg des Gewinns vor Zinsen und Steuern von 14 Prozent. An der Euwax waren im Vormittagshandel Calls auf Fresenius stark gefragt.

Am Handelssegment Euwax kam es bei hohen Umsätzen zu Umschichtungen von tief im Geld stehenden Call-Optionsscheinen in Scheine mit einem höheren Hebel. Die Fresenius Vz. lagen am Mittag bei 133,82 Euro mit zwei Cent im Plus.

Euwax Trends - Optionsscheine (Stand: 12.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call5 900-15. Mrz 06


CZ5693

mehr Käufer

Dax / Put5 400-15. Mrz 06CZ5694ausgeglichen

Fresenius

Vz. / Call
122,08-09. Mrz 07TB9DVCmehr Käufer
BB Biotech / Call60-19. Jun 07DB6620mehr Käufer
Nikkei / Call16000-Y09. Dez 06DB6258mehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%