Trends am Mittag
Euwax: Trotz Ölpreis US-Aktien fest

Trotz eines gestiegenen Ölpreises waren die US-Aktien an der Wall Street am Montag behauptet aus dem Handel gegangen. Die Öl-Futures waren gestiegen, nachdem BP die Schließung des Ölfeldes Prudhoe Bay in Nordalaska wegen unerwarteter Instandhaltungsmaßnahmen auf zunächst unbestimmte Zeit bekannt gegeben hatte. Und auch die Börse in Tokio konnte den Handel am Morgen mit einer festen Tendenz beenden.

Der 225 Werte umfassende Nikkei 225 war am Morgen um rund zwei Prozent auf 15 464 Punkte gestiegen. Vor dem Hintergrund dieser freundlichen Vorgaben legte der Dax am Morgen deutlich zu und konnte so Teile seiner Vortagesverluste wieder aufholen. In der Spitze stieg der Dax am Morgen auf 5 678 Punkte, gab anschließend jedoch wieder leicht nach. Im Handelssegment Euwax der Börse Stuttgart kam es am Morgen zunächst zu eineigen Gewinnmitnahmen in Calls, im weiteren Verlauf blieben Scheine, die von einem steigenden Dax profitieren jedoch weiterhin gefragt. Diese Nachfrage basierte aber auf insgesamt dünnen Umsätzen. Offensichtlich warten viele Anleger die Zinsentscheidung der US-Notenbank heute Abend ab. Erwartet wird allgemein ein Beibehalten des derzeitigen Zinsniveaus von 5,25 Prozent.
Im Vorfeld der US-Zinsentscheidung tendierte der Dollar am Morgen leicht schwächer, blieb aber mit rund 1,2840 Dollar nahe seinem Zwei-Monats-Tief von vorgestern von 1,2871 Dollar. Im Handelssegment Euwax wurde am Morgen auf eine Fortsetzung der Dollar-Schwäche spekuliert. Diese wäre denkbar, wenn die US-Notenbank heute Signale setzten würde, auch auf der kommenden Offenmarktausschusssitzung von einer Straffung der Geldpolitik abzusehen.

Gesucht waren am Morgen Calls auf den die Düsseldorfer Rheinmetall, die nach der Vorlage enttäuschender Quartalsergebnisse unter Druck geraten war. Der Automobilzulieferer und Rüstungskonzern hatte den Umsatz im ersten Halbjahr gegenüber der Vorjahresperiode zwar um sieben Prozent gesteigert, den Gewinn vor Zinsen und Steuern jedoch nur um 1,3 Prozent. Als Grund wurden gestiegene Materialkosten genannt. Damit hat Rheinmetall die Erwartungen der Analysten verfehlt. Die Aktie gab am Morgen um mehr als drei Prozent nach und notierte mit 48,16 Euro nahe ihrem Juni-Tief von 47,38 Euro, welches dem tiefsten Stand seit August 2005 entspricht.

Gute Ergebnisse lieferte dagegen am Morgen der Holzverarbeiter Pfleiderer. Dank des übernommenen Laminatbodenherstellers Kunz konnte Pfleiderer auch im zweiten Quartal Gewinn und Umsatz weiter steigern. Der Umsatz stieg in den drei Monaten bis Juli um 81 Prozent. Der operative Gewinn hat sich in diesem Zeitraum fast verdoppelt. Gleichzeitig bekräftigte Pfleiderer die Prognose für das Gesamtjahr 2006. Von den guten Zahlen konnte die Aktie jedoch nur kurzzeitig profitieren. Nach einem zunächst deutlichen Plus und einem Tageshöchstkurs von 19,50 Euro fiel die Aktie wieder unter ihren Vortagesschlusskurs zurück. An der Euwax waren Calls auf Pfleiderer am Morgen dennoch gefragt.

Euwax Trends - Knock-out-Produkte (10.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Turbo Bull5 4505 45023. Aug 06CM8499mehr Käufer
Dax / Wave Put5 7505 75031. Aug 06DB450Fausgeglichen

Rheinmetall

/ Turbo Long
27,99230,7endlosSG1C1Jmehr Käufer
Continental / Turbo Bull65,3868,65

endlos

SBL6FXmehr Käufer
EUR/USD / Best Bull1,27081,2708


$endlosCK0610mehr Käufer



Euwax Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand: 13.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call5 900-13. Sep 06CM7351

mehr Käufer

Dax / Put5 700-13. Sep 06CG15ZDmehr Käufer

Pfleiderer

/ Call
18,31-19. Dez 07DB3738mehr Käufer
Depfa Bank / Call17-13. Dez 06CB7899mehr Käufer

Rheinmetall

/ Call
50-19. Jun 07DB3236mehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%