Trends am Morgen
Euwax: Calls auf den Index verstärkt gefragt

Nach den deutlichen Kursgewinnen in der vergangenen Woche startete der DAX freundlich in die neue Woche. In der Spitze stieg der DAX am Morgen auf mehr als 5 708 Punkte, gab anschließend jedoch wieder ab und fiel auf sein Vorwochenschlusskursniveau von 5 683 Punkten zurück.

Im Handelssegment Euwax der Börse Stuttgart kam es nach dem leichten Rückgang von den Tageshöchstkursen zu verstärkten Käufen von Calls auf den Index. Am Nachmittag stehen noch wichtige Konjunkturdaten aus den USA an. Dort wird um 16 Uhr unserer Zeit der ISM-Einkaufsmanagerindex veröffentlicht.

Nach einem zunächst freundlichen Start ist die Aktie des deutsch-französischen Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS im weiteren Verlauf ins Minus gedreht. Am Wochenende wurden aufgrund der Verzögerungen bei der Auslieferung des neuen Super-Airbus A380, Teile der EADS-Führung ausgetauscht. Unter anderem mussten C0-Chef Noel Forgeard und Airbus-Chef Gustav Humbert gehen. Forgeard-Nachfolger in der Doppelspitze mit dem deutschen Tom Enders wird der Chef des französischen Bahn, Louis Gallois. An der Euwax kam es trotz des erneuten Kursrückgangs bei EADS zu erneuten Käufen von Calls auf die Aktie.

Am Morgen setzte Preis für die Feinunze Gold seine am 14. Juni begonnenen Erholung fort. In der Spitze kostete die Feinunze 619 Euro und hat damit seit dem 14. Juni mehr als 10 Prozent aufgeholt. An der Euwax kam es am Morgen zu weiteren Käufen von Calls aufs Gold.

Euwax Trends - Knock-out-Produkte (10.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
DAX / Turbo Baer5 725

5 750

28. Jul 06CG0784mehr Käufer
DAX / Turbo Bull5 4755 52528. Jul 06CG0832mehr Käufer

EADS

/ Turbo Bull
18,52719,5endlosCM6726mehr Käufer
Sojabohnen / Mini Short761,89685,97$

endlos

ABN7Q0mehr Verkäufer
Gold / Mini Long513,89538


$endlosABN28Zmehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%