Trends am Morgen
Euwax: Gewinnmitnahmen in Nikkei-Calls

Trotz freundlicher Vorgaben, insbesondere aus Tokio, eröffnete der Dax am Morgen leicht im Minus. Er konnte somit auch nicht von den am Freitag um knapp zwei Dollar gesunkenen Ölpreisen profitieren. Nachdem der Index jedoch am Freitag ein neues Jahreshoch bei 5 353 Punkten erreicht hatte, trauen die Anleger an der Euwax dem Index inzwischen mehr zu. So waren am Morgen Calls auf den Dax stark gesucht.

Nachdem die Preise für das Rohöl am Freitag um rund zwei Dollar gefallen waren, zogen sie am Montag wieder leicht an. Der Preis des aktuellen Futures für die Nordseesorte Brent stieg dabei am Morgen um rund ein halbes Prozent auf 57,40 Dollar pro Barrel. An der Euwax bleiben Calls auf das Brent weiterhin gefragt.

Nachdem sich die Europäsiche Union am Wochenende über eine Budgetplanung geeinigt hatte, stabilisierte sich am Morgen der Wechselkurs des Euro oberhalb der Marke von 1,20 Dollar. Das wurde am Morgen genutzt, um erneut in Calls auf den Euro einzusteigen.

Erstmals seit vier Tagen konnte der japanische Nikkei am Montag wieder zulegen. Beflügelt durch den gesunkenen Ölpreis kletterte der Nikkei um rund 1,5 Prozent nach oben auf 15 391 Punkte. Getrieben wurde der Nikkei dabei in erster Linie von den exportorientierten Werten im Index. An der Euwax kam es am Morgen zu Gewinnmitnahmen in Nikkei-Calls.

Euwax Trends - Knock-out-Produkte (Stand 10:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Wave Call5 250

5 250

31. Jan 06DB9354mehr Käufer
Dax / Wave Put5 4005 40028. Dez 05DB4098mehr Verkäufer
EUR/USD / Best Bull1,16111,1611$endlosCB7016mehr Käufer
Brent Crude / Mini Long40,1544,14$

endlos

ABN2CMmehr Käufer
Nikkei 225 / Mini Long1432414760endlosABN2PAmehr Verkäufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%