Trends am Morgen
Euwax: Gold überschreitet magische Grenze

Der Dax fiel kurz nach Handelseröffnung wieder unter die Marke von 6 000 Punkten. Zunehmend machen sich die Börsianer Sorgen wegen der erneut gestiegenen Ölpreise. So kostete ein Fass der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Mai am Morgen 69,63 US-Dollar. Der Dax verlor 44 Punkte und lag bei 5 959 Zählern.

In den ersten Handelsminuten kauften die Anleger vor allem Knock-out-Puts auf den Dax. Gleichzeitig wurden Call-Optionsscheine und Knock-out-Calls verkauft. Erst nachdem sich der Index im Bereich von 5 960 Punkten einpendelte, wurden auch wieder Long-Positionen aufgebaut. Nun warteten die Anleger gespannt auf den ZEW-Indikator. Hierdurch erhalten die Marktteilnehmer Hinweise zur aktuellen Konjunkturdynamik. Der Saldo der Konjunkturerwartungen verfehlte dann die Prognose und der Dax gab weiter nach.

Der Preis für die Feinunze Gold hat erstmals seit 25 Jahren die magische Marke von 600 US-Dollar überschritten. Größere Käufe spekulativer Fonds sollen für den neuerlichen Anstieg verantwortlich sein. Angesichts der hohen Ölpreise würden außerdem viele Anleger in konjunkturunabhängige Alternativen investieren. Aus technischer Sicht erwarten sich nun viele Marktteilnehmer einen weiteren Schub nach oben. Derivate-Anleger kauften am Morgen vor allem Long-Zertifikate auf Gold.

Außerdem wurden Long-Positionen auf Silber auf- und ausgebaut. Die Feinunze Silber legte ebenfalls zu und kostete am Morgen in London 12,83 US-Dollar.

EUWAX Trends - Knock-out-Produkte (Stand: 11.04.2006 - 10.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
DAX / Wave Put6 050


6 050

31. Mai 06DB707Cmehr Käufer
DAX / Turbo Bull5 9255 92526. Apr 06CG0606mehr Käufer
Allianz / Turbo Bull unl.124,51130,41endlosCM1326mehr Käufer
Silber / Mini Long8,549$

endlos

ABN3BLmehr Käufer
Gold / Mini Long521,20542$endlosGS0MQJmehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%