Umfrage: Deutsches Geschäft wird besser laufen
Hedge-Fonds wollen Personal einstellen

Der deutsche Hedge-Fonds-Markt wird in vier Jahren ein Volumen zwischen zehn Mrd. und 200 Mrd. Euro erreicht haben. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Umfrage der Ratingagentur RCP & Partners in Wiesbaden. Bisher interessieren sich Investoren in Deutschland jedoch nur zögerlich für die neuen Fonds.

HB FRANKFURT/M. Im Durchschnitt erwarten die Produktanbieter einen Wert von 47 Mrd. Euro, so dass die Gesellschaften mit Blick auf diese Geschäftsperspektiven ihr für Deutschland zuständiges Personal verdoppeln wollen. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Umfrage der Ratingagentur RCP & Partners, Wiesbaden. Berücksichtigt sind die Antworten von über 40 am Deutschlandgeschäft interessierten Hedge-Fonds-Gesellschaften mit einem verwalteten Vermögen von über 140 Mrd. Euro. Die Daten wurden Anfang November erhoben.

Hedge-Fonds, die eine breite Spanne von konservativen bis spekulativen Strategien verfolgen, sind hierzulande erst seit Jahresbeginn zugelassen. Derzeit haben deutsche Investoren nur geringe Summen in derartige Produkte investiert. „Regulatorische Probleme und marktbedingt etwas ernüchternde Peformance trafen auf die verständliche Vorsicht der institutionellen Anleger“, kommentiert Frank Wehlmann, Geschäftsführender Gesellschafter von RCP, den bisher geringen Absatz.

Fast alle Anbieter wollen angesichts der künftigen Absatzpotenziale zusätzliches Personal einstellen. Im Schnitt beschäftigen sie 40 Mitarbeiter. „Im Vordergrund stehen Investitionen in den Vertrieb; man braucht mehr Leute, um die Kunden, die ohne Frage Interesse zeigen, von den Strategien zu überzeugen“, sagt Wehlmann.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%