Umfrage
Fondsmanager bleiben optimistisch

Die internationalen Vermögensverwalter sind neutral bis optimistisch für einen weiteren Anstieg der Dividendentitel-Indizes im kommenden Jahr. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage der Kommunikationsberatung FD unter 150 internationalen Investmentfonds, die insgesamt ein Vermögen von gut 2,5 Bio. US-Dollar verwalten.
  • 0

FRANKFURT. Die internationalen Vermögensverwalter zeigen sich auch nach der starken Erholung der Aktienmärkte seit dem Frühjahr neutral bis optimistisch für einen weiteren weltweiten Anstieg der Dividendentitel-Indizes im kommenden Jahr. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Kommunikationsberatung FD unter 150 internationalen Investmentfonds, die insgesamt ein Vermögen von gut 2,5 Bio. US-Dollar verwalten.

Als wichtigsten Grund für einen weiteren Anstieg der Kurse nennen die Fondsmanager die umfangreichen staatlichen Konjunkturpakete kombiniert mit der immensen Bereitstellung von Liquidität durch die Notenbanken. "Es hat so viele ökonomischen Stimuli gegeben, dass die Märkte kaum anders können als zu steigen", zitiert FD Vermögensverwalter. Gut die Hälfte der Befragten schätzt die Aussichten für die Aktienmärkte 2010 jedoch "neutral" ein, ein gutes Fünftel "optimistisch". Sorgen bereitet den Fondsmanagern allerdings die Zeit, wenn die staatlichen Programme auslaufen.

Nach Sektoren finden Fondsmanager die Gesundheits- und die Technologiebranche am attraktivsten. Dagegen sprechen sie Aktien aus der Sparte Konsum wie Luxusgütern das geringste Kurspotenzial zu. Besonders US-Fondsmanager meiden diese Titel. Uneinig zeigen sich die Vermögensverwalter über den Finanzsektor. Während einige dort bereits wieder interessante Aktien finden, halten sich andere extrem zurück. Nach Regionen mögen die Investoren Asien-Pazifik am meisten vor den USA. Asiatische Fondsmanager zeigten auch den größten Optimismus, währen britische und US-Verwalter am pessimistischsten sind.

Kommentare zu " Umfrage: Fondsmanager bleiben optimistisch"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%