Umfrage: Sicherheit ist Trumpf
Fondsmanager halten sich bei Aktien zurück

Große internationale Vermögensverwalter setzen weiterhin auf Sicherheit. Sie halten Aktien nach den Kursverlusten an den Börsen zwar für billig, finden aber die Aussichten für Dividendenwerte derzeit zu schlecht für einen gewichtigen Einstieg.

FRANKFURT. Dies ist das Ergebnis der viel beachteten monatlichen Umfrage der US-Investmentbank Merrill Lynch unter 190 Fondsmanagern, die insgesamt rund 540 Mrd. US-Dollar verwalten.

Eine Mehrheit der Vermögensverwalter fürchtet, dass die Weltwirtschaft in eine anhaltende Rezession rutscht. Knapp neunzig Prozent der Fondsmanager erwarten auch keine Trendwende im kommenden Jahr. Anleger nähmen positive Impulse für die Konjunktur wie finanzpolitische Stützen, international sinkende Leitzinsen oder den niedrigen Ölpreis kaum wahr, interpretieren die Strategen von Merrill Lynch die Umfrage.

Die Fondsmanager halten ihr Kapital vor allem in liquiden Mitteln und in Anleihen. Aktien gewichten die Vermögensverwalter gegenüber ihren Vergleichsindizes weiterhin deutlich unter. Zugekauft haben die meisten der befragten Anlageprofis allerdings US-Aktien. Grund: Dort sehen sie laut Umfrage nicht nur die positivsten Gewinnprognosen von Firmen, sondern auch die qualitativ hochwertigsten Gewinne. Titel aus Europa mögen sie dagegen am wenigsten.

Die immense Risikoaversion der Anleger zeigt laut Merrill Lynch auch ihre Einschätzungen zu Währungen. Als überbewertet gelten nicht nur Euro und Yen, sondern nach wie vor das Pfund Sterling (siehe Artikel unten).

Auch der State-Street-Investor-Confidence-Index zeigt, dass das Anlegervertrauen weiter sinkt. Der Index, der das Vertrauen auf Basis tatsächlicher Käufe und Verkäufe von Anlegern misst, ging im November weiter zurück - allerdings weniger stark als im Oktober. rez

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%