Universal-Fonds holt Performance-Rückstand auf
Globale Aktienfonds werfen hohe Renditen ab

Mit Renditen von in der Spitze mehr als 30 Prozent haben globale Aktienfonds ihre Anleger in den vergangenen zwölf Monaten erfreut. Und das mit teilweise sehr unterschiedlicher Ausrichtung:

HAMBURG. Wer sich beispielsweise die Ergebnisse des WM Fund Global Growth von Hauck & Aufhäuser und des WM Aktien Global UI der Universal Investment anschaut, könnte meinen, es handele sich hier um zwei fast identische Produkte. Auch weil beide weltweit anlegenden Fonds unter der Obhut des Vermögensverwalters Wolfgang Mayr stehen und die Aktienauswahl nach einem Computer-Modell erfolgt.

Wie sehr sich die in ihrer Vergleichsgruppe aktuell zu den Top-Angeboten zählenden Fonds jedoch unterscheiden, zeigt ein ausführlicherer Performance-Vergleich. Im Kalenderjahr 2005 etwa schaffte der WM Fund Global Growth einen Zuwachs von 41,25 Prozent, während der WM Aktien Global UI nur 10,76 Prozent erreichte. Dafür legte dieser Fonds zwischen Anfang März und Anfang Mai 2006 mit 18,15 Prozent mehr als doppelt so stark zu.

"Der wesentliche Unterschied besteht im größeren Anlageuniversum des WM Global Growth", erläutert Mayr. So müsse ein Unternehmen als Bedingung für eine Aufnahme in den Fonds lediglich einen Börsenwert von 250 Mill. Euro erreichen. In Frage kämen deshalb rund 5 500 Titel, während es beim WM Aktien Global UI (minimale Marktkapitalisierung: eine Mrd. Euro) nur 3 500 Titel seien.

Auf die bessere Entwicklung kleinerer Unternehmen im Vergleich zu Standardwerten im Jahr 2005 will Mayr den extremen Performance-Unterschied aber nicht zurückführen. "Die Einzeltitelauswahl spielt die entscheidende Rolle", betont er und verweist auf eine weitere Besonderheit: Beide Fonds halten maximal 30 Aktien, die alle in gleicher Höhe gewichtet sind. Im Portfolio des WM Aktien Global UI hätten zum Beispiel die chinesische Internetfirma Tencent Holding und der US-Wert Akamai Technologies wesentlich zur jüngsten Aufholjagd beigetragen. Derzeit sind Solarworld und der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC die einzigen Firmen, deren Aktien Mayr in beiden Fonds hält.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%