Vermögensverwalter bleiben dem Dax fern
Deutsche Aktienfonds finden keinen Boden

Von den deutschen Aktienfonds konnten die Investoren in den vergangenen zwölf Monaten keine positive Wertentwicklung erwarten. Ob aktiv oder passiv gemanaged, es legte keines der Papiere zu. Und so notiert keiner der zehn größten in Deutschland vertriebenen Anlagefonds im Plus. Neben den klassischen Aktienfonds stehen auch zwei ETFs in der Feri-Fondsliste.

FRANKFURT. "Solange wir keinen eindeutigen Trend erkennen können, bleiben wir hinsichtlich des Finanzsektors neutral aufgestellt", sagt Stephan Thomas von Frankfurt-Trust. Der Manager des Frankfurt-Effekten-Fonds will derzeit vor allem kurzfristige Gewinne mitnehmen und hält außerdem sieben Prozent des verwalteten Vermögens in Kassenbestand vor. Sein Produkt steht trotz Zwölf-Monats-Verlust von rund 36 Prozent ganz oben in der Fonds-Hitliste.

Der Fondsmanager nahm vor drei Monaten unter anderem Rückversicherer in sein Portfolio auf. "Zum Kaufzeitpunkt notierte die Hannover Rück auf niedrigem Niveau" sagt Thomas. Jetzt denkt er schon wieder an Verkauf: "Die Aktie dieses Rückversicherers ist gut gelaufen, so dass wirjetzt erfreuliche Gewinne realisieren können." Thomas ist ein Stockpicker, der vorerst nicht wieder voll in den deutschen Aktienmarkt zurückkehren will. Bei der Aktie der Deutschen Bank glaubt der Experte an eine Bodenbildung. Die Negativmeldungen seien allesamt eingepreist und selbst weiter schlechte Nachrichten sollen den Aktienkurs nicht weiter nach unten drücken. "Abgesehen von der Deutschen Bank setze ich aktuell auf kein hiesiges Kreditinstitut", sagt Thomas.

Henning Gebhardt von der DWS steht der deutschen Finanzbranche noch skeptischer gegenüber. Untergewichte in Bankaktien brachten seinem Portfolio positive Beiträge. Trotzdem steht der DWS-Aktien-Strategie-Deutschland-Fonds mit einem Verlust von knapp 45 Prozent an letzter Stelle in der Fondstabelle. Aktuell sind Eon, die Deutsche Telekom und Solarworld die größten Positionen im Portfolio. "Nach volatilem Monatsverlauf erholte sich die Solarworld-Aktie wieder. Sie ist mit einer besseren Bilanzsitaution als Wettbewerber der stabilste Wert im Solarsektor", sagt Gebhardt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%