Vermögensverwalter glauben nicht an kurzfristige Erholung
Technologiefonds verlieren massiv an Wert

Technologieaktien sind keine Investition in die Zukunft mehr. Jedenfalls versprechen sie auch im laufenden Jahr kaum Aufwärtspotenzial. In den vergangenen zwölf Monaten bescherten die globalen Technologiefonds ihren Anteilseignern einen Verlust von durchschnittlich 44 Prozent.

FRANKFURT. Der Vitrivius-Growth-Opportunities-B-Fonds landete mit knapp 34 Prozent Wertverlust im Jahr 2008 auf Platz eins in der Fonds-Hitliste. "Der internationale Technologiesektor ist mit den Ängsten um die weltweite Konjunkturentwicklung drastisch eingebrochen", sagt der Fondsmanager Gunther Kramer. Problematisch ist für ihn nicht die Qualität der Unternehmen, sondern die befürchtete Dauer des laufenden Konjunkturabschwungs. Fast alle Technologieunternehmen leiden derzeit unter einem geringeren Nachfragewachstum. "Und das spiegelt sich in den Kursverlusten wieder", sagt Kramer.

Über den Nachfrageverlust hinaus seien die kapitalintensiven Geschäftsbereiche der Hightech-Konzerne zusätzlich von deutlich schlechteren Refinanzierungsbedingungen betroffen. "Es sind jedoch nicht alle Subsektoren betroffen", sagt der Experte. "Die Kostenstrukturen bei Softwareunternehmen zum Beispiel sind oft wesentlich flexibler als bei kapitalintensiven Produktionsunternehmen." Der Fondsmanager setzt auf Aktien aus den Bereichen Software, Medizintechnik, Pharmazie und Biotechnologie.

Der Growth-Opportunities-Fund setzt nur noch rund die Hälfte seines Fondsvermögens auf Technologieaktien. Knapp ein Drittel der insgesamt 23 Mio. Euro liegen derzeit in Staatsanleihen und Kassebestand. Kurzlaufende US-Anleihen sollen den Anteilseignern eine sichere Rendite in der Krise bescheren. Zusätzlich gibt das Fondsmanagement von Belgrave Capital Management 17 Prozent des Vermögens für Sicherungsgeschäfte durch Futures und Optionen aus.

Die Londoner Aktienstrategen richteten das Fondsportfolio per Ende Dezember stark konservativ aus und senkten den Aktienanteil auf 55 Prozent. Wenige ausgewählte Positionen stockten die Vermögensverwalter des Growth-Opportunities-Portfolio-Fonds jedoch auch auf. So soll das Produkt künftig von einem Aufwärtstrend in der Halbleiter-Branche profitieren. Die Marvell Technology Group und der Semiconductor Holding Trust sollen für eine positive Wertentwicklung im Jahr 2009 sorgen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%