Vermögensverwalter
State Street zielt auf Zertifikatemarkt

Der Vermögensverwalter State Street Global Advisors hat im vergangenen Jahr in Deutschland und Österreich netto 1,9 Mrd. Euro Anlegergeld akquiriert. "Wir überlegen auch, in den Zertifikatemarkt einzusteigen", sagte Deutschland-Chef Klaus Esswein.

ov FRANKFURT. Der Vermögensverwalter State Street Global Advisors (SSGA) zählt zu den weltgrößten Vermögensverwaltern und ist auf institutionelle Anleger spezialisiert. Das verwaltete Vermögen in Deutschland und Österreich erhöhte sich im vergangenen Jahr um 23 Prozent auf 16,5 Mrd. Euro.

Mehr als 70 Prozent des deutschen Kundengeldes steckt in indexorientierten Anlagen. State Street registriert jedoch ein zunehmendes Interesse an aktiven Mandaten, die eine Mehrrendite gegenüber dem Index anstreben. So vergab die Bayerische Versorgungskammer ein aktives Aktienmandat in Höhe von 300 Mill. Euro.

"Wir überlegen auch, in den Zertifikatemarkt einzusteigen", sagte Deutschland-Chef Klaus Esswein. Dies sei jedoch schwierig, da die meisten Zertifikate von Privatanlegern gekauft würden. SSGA habe jedoch keinen eigenen Vertrieb und führe nun Gespräche mit möglichen Partnern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%