Verwalter peppen mit Firmenanleihen Rendite auf
Fondsmanager mögen kurze Bond-Laufzeiten

Nach der Zinswende durch die US-Notenbank suchen die Manager weltweit anlegender Rentenfonds ihr Heil in kürzeren Restlaufzeiten. Zusätzliche Performance soll die Beimischung von Unternehmensanleihen bringen.

HB/Dow Jones FRANKFURT/M. Mit weiteren geldpolitischen Straffungen durch die Federal Reserve rechnet beispielsweise Fondsmanager Klaus Röttger. Er hat den Adig Fondirent deshalb auf Anleihen mit kürzeren Restlaufzeiten konzentriert. Bisher bewies Röttger ein glückliches Händchen, denn er führt mit einem Zwölfmonats-Wertgewinn von 4,07 Prozent die Hitliste der zehn größten, weltweit investierenden Rentenfonds mit großem Vorsprung an. Auch Swissca-Fondsmanager Mario Fraefel, der mit 0,57 Prozent Plus deutlich hinter dem Adig-Konkurrenten rangiert, erwartet steigende Zinsen. Er hat sich im Portfolio ebenfalls – im Verhältnis zu seiner Messlatte – auf kürzere Laufzeiten konzentriert.

Röttger gewichtet im Adig Fondirent die US-Titel derzeit mit 28 Prozent. „Ich habe die US-Dollar-Position etwas aufgebaut und werde dies bei einer weiteren Abschwächung der Währung fortsetzen“, sagt er. Die größte Position nehmen mit 42 Prozent Euro-Papiere ein. Seitens der Europäischen Zentralbank erwartet Röttger 2004 keine Zinserhöhung. Fraefel gewichtet Euro-Bonds mit 40 Prozent ähnlich hoch.

Ingo Klamroth, Fondsanalyst bei Feri Trust, hebt bei dem Adig-Fonds die starken Akzentuierungen des Fondsmanagers bei der Umsetzung seiner Strategie hervor. „Der absolute Fokus auf qualitativ hochwertige Papiere gleicht viel von dem Risiko des konzentrierten Portfolios – maximal sind es 50 bis 60 Titel – aus“, sagt Klamroth zu dem Fonds. Der Swissca Bond International sei mit über 170 Titeln dagegen extrem breit diversifiziert.

Beide Manager haben größere Teile der Gelder in Firmentitel investiert. „Wir stufen sie als sehr attraktiv ein, da ihre Ertragsvorteile wegen der höheren Verzinsung die eingegangenen Bonitätsrisiken überkompensieren“, sagt Fraefel. Mehrheitlich sei er in Firmentiteln mit kürzeren Laufzeitbereichen engagiert. Röttger hat 28 Prozent der Fondsmittel in Unternehmensanleihen mit kürzeren Laufzeiten investiert. Im Fonds zu finden sind beispielsweise Titel der Automobilhersteller Ford und GM sowie General Electric oder auch Shell.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%