Vorschlag des BVI
Anlegerschützer skeptisch gegenüber Börsenhandel

Der Fondsbranchenverband BVI hat seine Vorstellungen zum amtlichen Börsenhandel offener Immobilienfonds auf Anfrage präzisiert. Danach sollen während der Schließung eines Fonds nur dann Anteile gehandelt werden, wenn die Anteilsrücknahme wegen Liquiditätsmangel nach § 81 Investmentgesetz (InvG) ausgesetzt wurde.

DÜSSELDORF. Würden die Anteile wegen „außergewöhnlicher Umständen“ nach § 37 InvG nicht mehr zurückgenommen, solle kein Börsenhandel erfolgen, sagte BVI-Sprecher Andreas Fink. Maßgeblich soll die Begründung der Schließung gegenüber der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) sein.

Der BVI hatte seine Vorschläge vorgelegt, nachdem mehrere offene Immobilienfonds geschlossen werden mussten. Er will mit einem zeitweiligen Börsenhandel bei Fondsschließungen erreichen, dass Anleger ihre Anteile jederzeit verkaufen können. Würden die Vorschläge heute bereits gelten, dann würde der geschlossene Grundbesitz-Invest der Deutschen-Bank-Tochter DB Real Estate (DBRE) nicht amtlich gehandelt, wohl aber die beiden Kanam-Fonds US-Grundinvest und Grundinvest. Die DBRE hatte die Schließung des rund sechs Mrd. Euro schweren Fonds gegenüber der BaFin mit dem außergewöhnlichen Umstand der Neubewertung des Immobilienvermögens begründet. Gerade die Ankündigung der Neubewertung hatte zuvor aber zur Flucht aus dem Fonds und dessen Liquiditätsnot geführt.

Ein Kanam-Sprecher sagte der Agentur Reuters, den beiden Fonds seien in der vergangenen Woche 30 Mill. Euro zugeflossen. Beide Fonds nutzen die Möglichkeit, während einer Schließung nach § 81 InvG weiter Anteile auszugeben. Im Unterschied dazu führt der Börsenhandel mit Anteilen nicht zu Mittelzuflüssen bei den Fonds.

Seite 1:

Anlegerschützer skeptisch gegenüber Börsenhandel

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%