Währungsrisiko in boomender Wirtschaft
Hongkong-Zertifikate: Besser mit Netz

Die Wirtschaft in Hongkong boomt. Wer davon profitieren will, sollte aber Währungsrisiken absichern.

Während die chinesische Fluggesellschaft Air China den Gang an die Börse in Hongkong vorantreibt, kämpft der Aktienindex Hang Seng bei 14.000 Punkten um einen neuen Jahreshöchststand. Die Chancen für einen Anstieg stehen gut: Jüngste Zahlen zum Einzelhandel, zum Verkauf von Autos und Elektronik weisen auf einen anziehenden Konsum. Der an den US-Dollar gekoppelte Hongkong-Dollar macht Exporte billig, das Vertrauen in den Wirtschaftsplatz Hongkong wächst.

Anlageklassiker sind Endloszertifikate auf den Hang-Seng-Index (etwa ISIN DE0003721411). Sie sind mit einer Spanne zwischen Kauf und Verkauf (Spread) von 0,7 Prozent noch günstig. Nachteil: Ohne Währungssicherung schlägt der schwache Hongkong-Dollar durch. Während der Index Hang Seng in den vergangenen sechs Monaten um 16 Prozent zulegte, schafften nicht abgesicherte Zertifikate nur halb so viel.

Besser ist hier ein währungsgesichertes Papier (ISIN DE000A0ABG21). Diese Quanto-Zertifikate vollziehen die Indexbewegungen auch für Euro-Anleger genau mit. Der dafür höhere Spread von 1,5 Prozent geht in Ordnung. Eine Sonderform der Indexpapiere sind Bonuszertifikate (ISIN DE000A0AMYV9). Hier fließen die Dividenden der Aktien in Optionen, aus denen die Bank dann den Bonus finanziert.

Derzeit ermöglichen Bonuszertifikate noch einen Zuwachs von elf Prozent, sofern der Index während der Laufzeit bis Januar 2007 über der Schwelle von 9277 Punkten bleibt. Fällt der Hang Seng tiefer oder steigt er über 15 904, wird aus dem Bonuspapier ein Indexzertifikat. Vorteile: Erstens haben Indexinvestoren damit die Chance, an Dividenden zu kommen; zweitens ergibt sich eine Rendite sogar, wenn der Hang Seng etwas nachgibt; drittens ist das Papier währungsgesichert. Nachteile: Der Kursverlauf ist wegen der Optionen intransparent.

Wirtschaftswoche Nr. 50 vom 02.12.2004 Seite 145

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%