Walt Disney, Nike & Co
Die Fehlgriffe der Spekulanten

Hedgefonds-Manager können offenbar die Finger nicht von Konsumaktien lassen. Ein Fehlgriff, denn sie liefern eher unterdurchschnittliche Erträge. Und das hat dann gravierende Folgen.
  • 0

FrankfurtDie Manager von Hedgefonds zählen auf die Verbraucher. Rund 20 Prozent ihrer Anlegergelder investieren sie in Aktien aus der Konsumgüterbranche. Das zeigt eine Studie von Goldman Sachs. Sie untersuchte die Trends in der Branche der alternativen Investments.

Damit gewichten die Hedgefonds Konsumaktien über. Im US-Leitindex Standard & Poor's 500 hat der Sektor nur eine Gewichtung von zwölf Prozent. Der Branchenindex, der 85 Aktien wie beispielsweise Walt Disney und Nike enthält, legte im laufenden Jahr gut zwei Prozent zu. Damit liefen die Aktien deutlich schlechter als der S&P 500, der es immerhin auf acht Prozent Plus brachte.

Der Fehlgriff könnte die schlechte Entwicklung von vielen Hedgefonds in diesem Jahr erklären. Laut Goldman bringen sie es 2014 bislang nur auf ein Plus von einem Prozent. „Beständig große Allokationen bei Einzelhandels- und Medienaktien aus dem Bereich der frei verfügbaren Verbraucherausgaben bedeuteten Gegenwind für die Erträge“, schrieben die Goldman-Strategen Ben Snider und David Kostin.

Ob sich die Aktie in den kommenden Monaten besser entwickeln, wird sich zeigen. Offiziellen Statistiken zufolge sind die Ausgaben der US-Verbraucher im Juli allerdings auf der Stelle getreten.



Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Walt Disney, Nike & Co: Die Fehlgriffe der Spekulanten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%