Weniger Ertrag
Hedgefonds hinken dem Markt deutlich hinterher

Hedgefonds steuern in diesem Jahr auf die schlechteste Kursentwicklung im Vergleich zu US-Aktien seit 2005 zu. Der ehemalige Fondsmanager Stan Druckenmiller bezeichnete die Ergebnisse als “eine Tragödie”.
  • 1

New YorkDie 2,5 Billionen Dollar (1,8 Billionen Euro) schwere Hedgefonds-Branche hinkt den amerikanischen Aktien hinterher. Bis Ende November kommen Hedgefonds auf einen Ertrag von 7,1 Prozent, wie Bloomberg-Daten zeigen. Die US-Aktienbenchmark Standard & Poor's 500 hingegen erzielte einschließlich wieder investierter Dividenden einen Ertrag von 29,1 Prozent - ein Abstand von 22 Prozentpunkten. Damit steuert die Branche in diesem Jahr auf die schlechteste Performance im Vergleich zu US-Aktien seit mindestens 2005 zu.

“Hedgefonds, die sich auf Leerverkäufe konzentriert haben, hatten es schwer”, sagt Nick Markola, Leiter Analyse bei Fieldpoint Private, einer Vermögensberatung in Greenwich, Connecticut. “Die Hedgefonds waren defensiv positioniert. Die Maßnahmen der Zentralbanken waren gut für Aktien und haben den Hedgefonds ein schwierigeres Umfeld beschert.”

Im Vergleich zum S&P 500 schneiden Hedgefonds bereits das fünfte Jahr in Folge schlechter ab. Die Aktienmärkte profitieren vom Anleihekaufprogramm der US-Notenbank Federal Reserve, das die Konjunktur ankurbelt und die Aktienkurse steigen lässt. Dabei dürften die Fonds in diesem Jahr rund 50 Milliarden Dollar an Gebühren von ihren Anlegern kassieren.

Der Milliardär und ehemalige Hedgefondsmanager Stan Druckenmiller stellte im November die ganze Branche in Frage und bezeichnete die Ergebnisse als “eine Tragödie”. Er frage sich, warum die Anleger die deutlich höheren Hedgefondsgebühren für jährliche Renditen im Bereich von acht Prozent zahlten, sagte er in einem Interview mit Bloomberg TV am 22. November. “Von uns wurde erwartet, dass wir jedes Jahr auf 20 Prozent kamen, egal wie der Markt sich entwickelte”, erklärte er mit Bezug auf alte Hedgefondskämpen wie Michael Steinhardt, Julian Robertson, Paul Tudor Jones und George Soros. ‘Druckenmiller selbst kommt für einen Zeitraum von über zwei Jahrzehnten auf einen jährlichen Ertrag von durchschnittlich 30 Prozent.

Hedgefonds verlangen von ihren Investoren meist eine Verwaltungsgebühr von zwei Prozent der angelegten Summe sowie 20 Prozent der Gewinne, wobei große Investoren manchmal einen Nachlass erhalten. Aktiv gemanagte US-Aktieninvestmentfonds verlangen laut dem Fondsanalyseunternehmen Morningstar im Schnitt 1,3 Prozent an Gebühren. Diese Fonds erzielten in diesem Jahr bis Ende November einen durchschnittlichen Ertrag von 31 Prozent, so Morningstar.

Im November kamen Hedgefonds auf einen Ertrag von 0,2 Prozent, wie der Bloomberg Global Aggregate Hedge Fund Index zeigt. Seit Ende 2008 hinken sie um 97 Prozentpunkte hinter dem S&P 500 her. Einige Hedgefondsmanger verweisen auf staatliche Interventionen an den Märkten, rekordniedrige Zinsen und die ähnliche Entwicklung vieler Anlagen als Gründe für ihren fehlenden Renditevorsprung.

Seite 1:

Hedgefonds hinken dem Markt deutlich hinterher

Seite 2:

Blütezeit für Hedgefonds in den 90ern

Kommentare zu " Weniger Ertrag : Hedgefonds hinken dem Markt deutlich hinterher"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wer Äpfel mit Birnen vergleicht, der vergleicht auch Hedgefonds mit den Aktienmärkten.
    Wer sich auch nur halbwegs in der Finanzwelt auskennt, der weiß, das Hedgefonds eben genau so konzipiert sind. In der Regel werden sie einem steigenden Aktienmarkt immer hinterher laufen. Dafür verlieren sie im fallenden Markt aber auch weniger, oder gewinnen, was meist der Fall ist, auch hier.
    Im Übrigen ist es unsinnig alle Hedgefonds unter eben diesem Oberbegriff zusammen zu fassen. Hedgefonds sind so vielfältig wie das Leben auf der Erde. Es gibt sprkulative und weniger spekulative, lang wie kurzfristig orientierte.
    Und hier werden alle diese zusammen mit nur einem Aktienindex verglichen?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%