Zulassung beantragt
Van Eck plant ETFs in Saudi-Arabien

Als erster ausländischer Anbieter plant eine US-Fondsgesellschaft zwei ETFs auf Saudi-Arabiens Aktienmarkt. Der von Van Eck initiierte Market Vectors Saudi Arabia ETF soll sich auf den gesamten Aktienmarkt beziehen.
  • 0

FrankfurtDie US-Fondsgesellschaft Van Eck plant als erster ausländischer Anbieter börsennotierte Indexfonds (ETFs) auf den saudi-arabischen Aktienmarkt. Der Market Vectors Saudi Arabia ETF soll sich auf den gesamten Aktienmarkt des Golfstaates beziehen, der Market Vectors Saudi Arabia Small-Cap ETF nur auf entsprechende Nebenwerte, wie ein Zulassungsantrag von Van Eck an die US-Finanzaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) am Montag zeigte.

Die Indizes, welche den beiden Fonds zugrunde liegen sollen, werden den Anträgen zufolge von Structured Solutions aus Frankfurt berechnet. Die Gesellschaft ist bereits als Indexanbieter für mehrere ETF-Anbieter aus den USA tätig und hat sich mit ihren Kursbarometern auf Nischenmärkte spezialisiert.

Für die Basisindizes der neuen Saudi-Arabien-ETFs sollen Unternehmen infrage kommen, die in Saudi-Arabien ansässig sind, dort ihre Haupt-Börsenlistings haben oder in dem Golfstaat den Großteil ihrer Umsätze erwirtschaften. Die Marktkapitalisierungen der Unternehmen müssen sich auf mindestens 150 Millionen Dollar belaufen. Im Falle des Saudi Arabia Small-Cap ETF sollen die Werte im Portfolio überwiegend nahe an dieser Grenze liegen.

Bislang gibt es keine börsennotierten Indexfonds ausländischer Anbieter auf den saudi-arabischen Aktienmarkt. Denn die Finanzaufsicht des Golfstaates hat die Investitionsströme lange Zeit streng kontrolliert. Seit März 2010 gibt es an der Saudi Stock Exchange börsennotierte Indexfonds heimischer Gesellschaften, unter anderem auf den inländischen Aktienmarkt. Erst kürzlich hat die Finanzaufsicht diesen Fonds für ausländische Investoren freigegeben.

Bis der Market Vectors Saudi Arabia ETF und der Market Vectors Saudi Arabia Small-Cap ETF auf den Markt kommen, dürfte es noch eine Weile dauern. Denn erfahrungsgemäß ziehen sich die Zulassungsverfahren bei der SEC über mehrere Monate hin, teilweise auch länger als ein Jahr.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Zulassung beantragt: Van Eck plant ETFs in Saudi-Arabien"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%