Zwölf-Monats-Vergleich
DWS Provesta büßt seinen Sonderstatus ein

Der Provesta, einst eines der Vorzeigeprodukte der größten deutschen Fondsgesellschaft DWS, steckt in einer schweren Krise: In den vergangenen zwölf Monaten verlor der Anteilspreis 61,14 Prozent an Wert. Damit rutschte der auf kleinere europäische Unternehmen spezialisierte Aktienfonds in seiner 104 Angebote umfassenden Vergleichsgruppe auf Rang 100 ab.

HAMBURG. Durch die drastischen Verluste und hohe Mittelabflüsse (rund 190 Mill. Euro seit Jahresbeginn) reduzierte sich das Volumen von einst 1,3 Mrd. Euro auf mittlerweile nur noch 300 Mill. Euro.

"Die Stellung, die der Provesta unter seiner einstigen Managerin Elisabeth Weisenhorn einnahm, hat das Produkt schon lange nicht mehr", kommentiert André Härtel, Fondsanalyst von Feri Euro Rating Services in Bad Homburg. Seit dem Ausscheiden Weisenhorns im Frühjahr 2000 sei der Provesta bei jedem Marktabschwung unter Druck gekommen, weshalb Feri ihn be-reits seit längerem mit der zweitschlechtesten Rating-Note D bewertet. "Ob die neue Managerin Petra Pflaum, die Ende Mai Susann Levermann abgelöst hat, das Ruder herumreißen kann, muss man abwarten", sagt Härtel.

Trotz des ungünstigen Umfelds für Nebenwerte hat sich der aktuelle Spitzenreiter der Kate-gorie, der Ennismore European Smaller Companies, mit einem Minus von nur 22 Prozent deut-lich besser aus der Affäre gezogen als viele Blue-Chip-Fonds, die von der jüngsten Krise meist etwas weniger betroffen waren als auf Nebenwerte spezialisierte Produkte. Das liegt am extrem vorsichtigen Managementansatz, den Ennismore-Gründer Geoff Oldfield mit seinem Team verfolgt. Der größte Teil des Portfolios besteht aus Unternehmen, die eine Unterbe-wertung zum fairen Wert von mindestens 30 Prozent aufweisen. Parallel dazu profitiert der Fonds in Schwächephasen von Short-Positionen auf überbewertete Aktien und von der Möglichkeit, kurzfristig bis zu 100 Prozent des Fondsvermögens als Barreserve zu halten. Weite-re Besonderheit: Jeder der insgesamt neun Ennismore-Manager ist für den von ihm betreuten Teil des Portfolios voll verantwortlich.

"Dieser Multi-Manager-Ansatz und das besondere System der Absicherung machen die Allein-stellungsmerkmale des Ennismore European Smaller Companies aus", fasst Feri-Analyst Härtel zusammen. Angesichts des gegenüber der Vergleichsgruppe deutlich besseren Risikoverhal-tens sei eine Hochstufung des derzeit für neue Investoren geschlossenen Fonds auf die Ra-ting-Bestnote A vermutlich nur noch eine Frage der Zeit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%