Zwölf-Monats-Vergleich
Hochzinsfonds von ABN Amro fällt zurück

Es war ein tiefer Fall, den der ABN Amro Global Emerging Markets Bond Fund verkraften musste: Seit dem Weggang des Star-Managers Raphael Kassin vor einem Jahr rutschte der einstige Spitzenreiter an das Tabellenende der Vergleichsgruppe und ist aktuell mit einem Zwölf-Monats-Minus von 24,08 Prozent das Schlusslicht unter 58 Rentenfonds mit Fokus auf globalen Währungen.

HAMBURG. Angesichts eines Minus von 17,37 Prozent steht es um den seit September 2007 von Kassin gemanagten Credit Suisse Bond (Lux) Emerging Markets auf Rang 57 allerdings kaum besser. "In stark schwankenden Marktphasen führt meine Strategie oft zu schwächeren Ergebnissen gegenüber dem Vergleichsindex, in guten Phasen liegen wir im Schnitt jedoch weit darüber", gibt sich Kassin gelassen. Seinem Konzept, aggressiv einzelne Länderwetten zu fahren, bleibt er auch bei Credit Suisse treu: So gewichtet er auf Dollar lautende argentinische Anleihen zu rund einem Drittel. Auch Titel aus Venezuela und der Türkei sind mit rund 20 beziehungsweise 15 Prozent stark vertreten.

Anton Hauser dagegen bleibt den drei genannten Märkten weitgehend fern, auch Dollaranleihen meidet er. Anders als Kassin bevorzugt der Manager des Espa Cash Emerging Markets eine breite Streuung über mehr als 40 Länder und rund 150 Einzelpositionen. Der Schwerpunkt auf Kurzläufer zahlte sich im jüngsten Marktumfeld aus: Mit einem Plus von 16,70 Prozent belegt der Fonds der Ersten Sparinvest aus Wien mit großem Vorsprung den Spitzenplatz. "Das gute Ergebnis resultiert aber auch aus unseren Lokalwährungsengagements in Brasilien und Kolumbien, da beide Währungen seit Frühjahr 2007 um rund 30 Prozent zulegten", ergänzt Hauser. Die Aussichten für Schwellenländeranleihen beurteilt der Espa-Manager unterschiedlich: "Sollte die US-Konjunktur nur leicht abflauen, wird dies weitgehend ohne Folgen für die Märkte bleiben", sagt er. Rutsche das Land in eine tiefe Rezession, würden lediglich exotischere Regionen wie Nordafrika oder Aserbaidschan glimpflich davonkommen.

Trotz des jüngsten Erfolgs beurteilt Thomas Portig den Espa Cash Emerging Markets kritisch. "Der Fonds profitiert zwar vom aktuell positiven Umfeld für Kurzläufer, für längerfristige Investments halte ich ihn aber für zu spezialisiert", moniert der Leiter des Fondsanalyse-Teams von H.C.M. Capital. Den Credit Suisse Bond (Lux) Emerging Markets hält er dagegen trotz der jüngsten Schwäche für einen guten Kauf - vorausgesetzt, Anleger bringen Durchhaltewillen und Mut zum Risiko mit. "Über kurz oder lang werden Kassins Wetten wieder aufgehen", glaubt Portig.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%