Zwölf-Monats-Vergleich
Mischfonds halten an den hohen Aktienquoten fest

Anleger, die in den Plutos International Fund investieren wollen, könnten schon bald vor verschlossenen Türen stehen. Der 2001 bei der Cominvest aufgelegte Fonds ist mit einem Volumen von rund 100 Mill. Euro nicht mehr weit von einer Schließung entfernt. Die Titelauswahl in den vergangenen zwölf Monaten war offenbar eine gute.

HAMBURG. "Wir ziehen ab einem Volumen von rund 120 Mill. Euro einen Ausgabestopp für Einmalanlagen in Erwägung", sagt Harald Schmidt, Vorstand der Plutos Vermögensverwaltung. Gemeinsam mit Thomas Käsdorf und Michael Knupfer bewies Schmidt in den vergangenen zwölf Monaten ein geschicktes Händchen bei der Titelauswahl: Mit einem Wertzuwachs von 24,67 Prozent belegt der Plutos International unter 295 Mischfonds mit flexibler Anlagestrategie Rang vier (Tabelle). "Der generell sehr hohe Deutschland-Anteil von rund 80 Prozent hat sich angesichts der guten Entwicklung des heimischen Aktienmarktes ausgezahlt", kommentiert Schmidt und verweist auf die starken Kurszuwächse von hoch gewichteten Titeln wie Volkswagen. Dass der Fonds trotz des Namenszusatzes ?International? derart hoch in deutschen Aktien investiert ist, sei kein Widerspruch. "Wir setzen vor allem auf heimische Unternehmen, die international tätig sind". Ein Beispiel sei der Automobilzulieferer Leoni: "Dort sind 90 Prozent der Mitarbeiter im Ausland beschäftigt."

Auf Branchenebene haben Technologiefirmen mit einer Gewichtung von 20 Prozent den größten Anteil am Portfolio, gefolgt von Telekom - und Internetwerten mit 15 Prozent. An der Aktiengewichtung von rund 88 Prozent will das Team um Schmidt vorerst festhalten: "Angesichts höherer Dividendenrenditen im Vergleich zu Bundesanleihen werden wir den Rentenanteil vorerst bei rund drei Prozent belassen und halten den verbleibenden Portfolioanteil von neun Prozent als Kasseposition."

Ähnlich gewichtet auch Sascha Veit den Aktienanteil beim siebtplatzierten Starcap Europa. Anders als die Plutos-Manager lässt er Renten jedoch komplett außen vor und gewichtet deutsche Aktien mit 25 Prozent gegenüber dem Plutos International vergleichsweise niedrig. Bei der Kölner Ratingagentur Sauren Fonds-Research steht der nur 1,9 Mill. Euro leichte Fonds trotz zuletzt guter Ergebnisse nicht im Fokus: "Die Expertise des Fondsmanagers haben wir bislang nicht bewertet", sagt Sauren-Vorstand Hermann Hall. -Josef Die Manager des Plutos-Fonds wurden dagegen in diesem Jahr erneut mit zwei von drei möglichen Goldmedaillen ausgezeichnet. "Das Team überzeugt mit seinen Leistungen, allerdings sollten Anleger wissen, dass dieses Produkt in der Vergangenheit nicht die Portfoliostruktur eines klassischen global ausgerichteten Mischfonds aufgewiesen hat", sagt Hall.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%