Institutionelles Investment

Studie
Viele Banken beraten schlechter als früher

  • 1

Digitalangebot der Deutschen Bank spitze

Haushohe Überlegenheit bescheint S.W.I. Finance der Deutschen Bank in Sachen Digitalisierung. Wobei dieser Aspekt nur zu zehn Prozent in die Gesamtbewertung einfließt. Lorbeeren verteilen die Tester für die umfangreich gestaltete Banking-App der Frankfurter, über die Kunden ein Haushaltsbuch führen können, um ihre Einnahmen und Ausgaben besser unter Kontrolle zu halten. Außerdem ist die App multibankfähig, das heißt, Kunden können ihre Konten bei unterschiedlichen Instituten auf einmal im Blick behalten.

Diese Funktion bietet auch die Postbank in ihrer App. „Innovationen verbessern zunächst die Leistung für die Bestandskunden“, erklärt Hoyer. Wenn sie sich durchsetzen, könnten sie allerdings relativ schnell von Wettbewerber kopiert werden. „Einzelne Features bewegen Endkunden selten, seine Bank zu wechseln“, so der Experte.

Aufgefallen ist den Testern die zum Teil eklatanten Unterschieden zwischen der App und dem Online-Auftritt besonders bei der Postbank und der Commerzbank. Während die Postbanker offensichtlich darauf setzen, dass die Kunden ihre Bankgeschäfte immer mehr vom Smartphone aus machen und diese technisch stark weiterentwickelt haben, haben die Commerzbanker ihren Fokus zunächst auf die Optimierung ihres Internetauftritts gelegt.

Generell sind die Onlineangebote aller Banken deutlich moderner geworden: Inzwischen ist es überall Standard, dass Produkte auch über eine Video-Identifikation abgeschlossen werden können. Vier von sechs Instituten bieten SMS bei Kontobewegungen an, zwei Häuser ermöglichen die Freigabe von Online-Überweisungen per Foto- oder QR-Tan.

Enttäuschend für die HVB, die im Gesamtranking auf Platz drei landete: „Der Abstand zu den beiden führenden Instituten verfestigte sich durch das zweischlechteste Ergebnis im Bereich Digital Services“, heißt es in der Studie.

Kommentare zu " Studie: Viele Banken beraten schlechter als früher"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Stimmt, die Commerzbank berät richtig gut.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%