Aktienwahl per Computer
„Quants“ wachsen rasant

Das Geschäft mit computergesteuerten Investmentstrategien (Quants) boomt. In den USA und Europa ziehen diese Konzepte Milliarden an. Vor allem Kapitalsammelstellen wie Pensionsfonds und andere Altersvorsorgeeinrichtungen lassen von entsprechenden Anbietern wie LSV Teile ihres Geldes managen.

FRANKFURT. Die institutionellen Investoren lockt die versprochene Mischung aus attraktiven Anlagerenditen und Risikokontrolle.

Vertreter der quantitativen – und damit rein computergesteuerten – Aktienanlage vertrauen nur auf die Analyseergebnisse und auf die daraus abgeleiteten Anlageentscheidungen ihrer Computer. Die „Quants“, wie sie im Branchenjargon heißen, lassen spezielle Software die Arbeit erledigen. Nach komplexen mathematisch-statistischen Vorgaben werden Firmen mit bestimmten Eigenschaften aussortiert, etwa jene mit guten Bilanzdatenentwicklungen und guten fundamentalen Kennziffern. Kein Wunder, dass häufig Finanzmathematiker und Wissenschaftler an der Spitze solcher Unternehmen stehen und ihnen die nötige „Inspiration“ geben. Das Entscheidende in diesem Geschäft ist die Entwicklung guter Software. Klassische Fondsmanager mit ihren subjektiven Einschätzungen haben hier keinen Platz.

LSV und ähnlich operierende Gesellschaften sind meist konzernunabhängig. Allerdings entdecken auch große Investmenthäuser die Zahlenspezialisten. Aus diesem Grund haben etwa der Versicherungskonzern Axa und der US-Asset-Manager Janus schon vor einigen Jahren entsprechende Firmen gekauft: Rosenberg und Intech. Sowohl Rosenberg als auch Intech verfolgen weiterhin streng ihre Anlagekonzepte.

Inzwischen freuen sich die Erwerber über rasante Vermögenszuwächse. Innerhalb von sechs Jahren vervielfachten sich die betreuten Vermögen, wenn man neu zugeflossenes Geld und die Wertsteigerungen der investierten Mittel addiert. Axa Rosenberg steigerte das Kapital von neun Mrd. auf 75,2 Mrd. Dollar, Intech legte von knapp sechs Mrd. auf 38,2 Mrd. Dollar zu.

Mit der Union Panagora ist auch ein deutscher Spieler mit von der Partie. Das Joint Venture aus der zum genossenschaftlichen Bankenverbund gehörenden Union Investment und dem US-Verwalter Panagora startete erst vor einigen Jahren, hat aber schon über sechs Mrd. Euro eingesammelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%