Asset-Management: Spezialisten profitieren

Asset-Management
Spezialisten profitieren

Das neue Jahr wird ein Jahr der Neuorientierung im institutionellen Anlagegeschäft. Großinvestoren bauen unter dem Druck niedriger Zinsen und dem Zwang zur Kapitaldeckung von Altersvorsorgegeldern ihre Portfolios in erhöhtem Tempo um.

FRANKFURT. Von dieser Entwicklung werden international ausgerichtete Asset-Manager sowie spezialisierte unabhängige Verwalter am meisten profitieren. So lautet die Prognose deutscher Branchenexperten für das kommende Jahr. Es geht um einen Markt von knapp 609 Mrd Euro. Diese Summe ist allein in den Spezialfonds für institutionelle Anleger investiert.

Treibende Kraft der Veränderungen sind die sinkenden Aktien- und Anleihenerträge. „Institutionelle Anleger kommen mit etwas über drei Prozent Rendite für eine zehnjährige Bundesanleihe nicht mehr klar“, sagt Jochen Kleeberg, Geschäftsführer der Consultingfirma Alpha Portfolio Advisors, die Institutionelle bei der Auswahl ihrer Asset-Manager unterstützt. Seiner Ansicht nach „werden deshalb im kommenden Jahr andere Anlageklassen als die traditionellen europäischen Aktien und Anleihen noch stärker gefragt sein“.

Kleeberg registriert eine zunehmende Neigung zur Anlage in Schwellenländern und zu Absolute-Return-Konzepten, die unabhängig von Aktien- und Anleihemärkten positive Erträge anstreben. Er nennt als Beispiele Strategien mit Wandelanleihen oder Wertsicherungen. In diesem Zusammenhang sehen Experten wie Carsten Wittrock, Geschäftsführer von zeb/asset.management.consult, auch einen verstärkten Trend zu alternativen Investments. „Hier haben ausländische Häuser mehr Erfahrung und sollten auf dem deutschen Markt besser ins Geschäft kommen“, glaubt er.

In der wachsenden Hinwendung zu ausländischen Anbietern und unabhängigen, auf besondere Vermögensformen oder Anlagestile ausgerichteten Verwaltern sehen Experten einen allgemeinen Trend. Eine Vorreiterrolle übernimmt die Bayerische Versorgungskammer. Sie baute ihr Portfolio um, erweiterte es schrittweise um weniger konventionelle Anlageformen und verabschiedete sich dabei von vielen inländischen Verwaltern.

Seite 1:

Spezialisten profitieren

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%