Banken nehmen Zinssenkung vorweg
Geldhäuser senken die Festgeldzinsen

Ob die Europäische Zentralbank (EZB) den Leitzins morgen senkt oder nicht, dürfte Inhaber von Festgeldkonten kaum noch ins Schwitzen bringen: Ihre Konditionen haben sich bereits deutlich verschlechtert.

rez FRANKFURT/M. Im März senkte fast die Hälfte der Geldhäuser die Festgeldzinsen, nachdem einige Banken bereits im Februar die Sätze reduziert hatten. Viele senkten die Renditen gleich um 0,2 bis 0,25 Prozent. „Viele Finanzinstitute haben eine potenzielle Leitzinssenkung schon vorweggenommen“, sagt Sigrid Herbst von der FMH Finanzberatung. Professionelle Anleger am Geldmarkt erwarten, dass die EZB den Leitzins in der Eurozone bis Juni um 0,25 Prozentpunkte auf 1,75 Prozent senken wird.

Die aktuellen Konditionen für Festgeld (Tabelle im pdf-Format) Die aktuellen Konditionen für Tagesgeld (Tabelle im pdf-Format)

Den attraktivsten Festgeldzins über zwölf Monate bietet die österreichisch- türkische Deniz Bank mit 3,4 Prozent. „Der Satz bleibt bis zum 15. April bestehen, dann sinkt er etwas“, sagt Mehmet Ilkserim, deutscher Geschäftsführer der Deniz Bank.

Die Tagesgeld-Angebote bleiben hingegen seit Monaten recht stabil. Eine Verschlechterung der Konditionen bei sinkendem EZB-Leitzins halten Mitarbeiter der 1822 direkt und der CC-Bank für möglich, die aktuell mit 3 und 2,85 Prozent die höchsten Zinsen zahlen. Denn das Tagesgeld hänge am Leitzins.

Allerdings erwartet Sigrid Herbst im Fall des Falles auch hier keinen Erdrutsch. Erstens lägen die Tagesgeldsätze schon auf niedrigem Niveau. Zweitens hingen die Konditionen stark davon ab, wie sehr eine Bank Neukunden werben wolle.

Dazu passt, dass die Deniz Bank den Tagesgeldsatz Mitte April wieder senken will, nachdem er erst im März angehoben worden war. „Wir wollen als neue Bank auf uns aufmerksam machen“, sagt Ilkserim.

Das Handelsblatt veröffentlicht jeweils zum Monatsende aktuelle Tages- und Festgeldkonditionen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%