Bei Nebenwerten ist die Aktienstory „Rückkehr in die Gewinnzone“ noch nicht ausgereizt
In der zweiten Reihe locken Potenziale

Die deutschen Konzerne haben 2004 zum Jahr der Wende ausgerufen. Ein Großteil der Unternehmen, die 2003 mit Verlusten abgeschlossen haben, will in diesem Jahr den „Turn-around“ schaffen, also in die Gewinnzone zurückkehren. Die Liste der Wende-Kandidaten reicht von Dax-Größen wie Bayer, Commerzbank oder Infineon bis hin zu Nebenwerten wie Kontron oder Viva Media. Allein die Vorfreude auf positive Erträge hat Anlegern, die rechtzeitig auf diese Karten gesetzt haben, bereits satte Kursgewinne eingebracht. Bei der ein oder anderen Aktie sind aber weiter steigende Kurse zu erwarten, wenn der Sprung in die Gewinnzone tatsächlich gelingt.

DÜSSELDORF. „Eine Wette auf Turn-around-Kandidaten kann sehr lohnend sein“, sagt Matthias Jörss, Aktienstratege beim Bankhaus Sal. Oppenheim. „Je überraschender ein Unternehmen die Wende schafft, desto größer ist das Kurspotenzial.“ Allerdings hätten die Anleger bei den meisten deutschen Aktien die konjunkturbedingte Ertragswende bereits vorweggenommen, schränkt Jörss ein. Chancen sieht er noch bei Titeln aus der zweiten und dritten Reihe, weil hier „die Transparenz deutlich geringer ist“.

Ein Beispiel, bei dem die Spekulation auf die Wende in diesem Jahr aufgehen könnte, ist die Aktie des Modeherstellers Escada. Drei der vergangenen vier Jahre schloss das Unternehmen mit Verlust ab. Anfang April teilte Vorstandschef Wolfgang Ley aber mit, dass Escada im ersten Quartal wieder schwarze Zahlen geschrieben habe. Mit Hilfe eines konsequenten Konzernumbaus soll dies jetzt auch im gesamten Jahr gelingen. Die Analysten jedenfalls setzen auf das Modehaus: In den vergangenen sechs Monaten lauteten zwei Drittel aller Empfehlungen für die Aktie auf „kaufen“.

Zuversichtlich sind die Marktbeobachter auch für Aktien der Norddeutschen Affinerie. Im zweiten Quartal des bis 30. September laufenden Geschäftsjahres hat Europas größter Kupferproduzent wieder schwarze Zahlen geschrieben. Und für das Jahresende wurde den Aktionären neben Gewinnen auch wieder eine Dividende in Aussicht gestellt, die im Vorjahr erstmals seit dem Börsengang 1998 ausgefallen war.

Seite 1:

In der zweiten Reihe locken Potenziale

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%