Berkshire-Aktie im Aufwind
Warren Buffett erfreut seine Aktionäre

Mit seiner Strategie des "Value Investing" fährt Wall-Street-Legende Warren Buffett auch in seinem achten Lebensjahrzehnt weiter auf Erfolgskurs. Seine Investment-Firma Berkshire Hathaway ist einer der wertvollsten Konzerne überhaupt. Nach den vergangenen schwachen Jahren geht es seit einigen Monaten für den Kurs der Berkshire-Aktie wieder nach oben

ebe NEW YORK. In das Portfolio des Investors aus Omaha, Nebraska, kommen nur Firmen, die unter dem optisch fairen Wert notieren und ein leicht verständliches Geschäft betreiben. Das notorische Festhalten an Traditionsunternehmen aus der Versicherungs-, Energie- oder Lebensmittelbranche (u.a. Coca-Cola, Anheuser-Busch) hat Buffetts Investment-Firma Berkshire Hathaway über die Jahre zu einem der wertvollsten Konzerne werden lassen. Aktueller Börsenwert: 116 Mrd. Dollar.

Nach den schwachen Jahren 2004 und 2005 geht es seit einigen Monaten für den Kurs der Berkshire-Aktie wieder nach oben. Gestützt wird die Kursentwicklung durch steigende Gewinne, die mit 2,77 Mrd. Dollar im dritten Quartal 2006 fast fünfmal so hoch ausfielen wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Buffett profitierte insbesondere davon, dass die Versicherungen im Berskshire-Portfolio (u.a. Geico, Generel Re) von Katastrophenschäden diesmal komplett verschont blieben. "Das ist mehr auf Glück als auf unternehmerische Brillanz zurückzuführen", hieß es schlicht in einer Pressemitteilung. Im Spätsommer des Vorjahres hatten die Hurrikane Katrina, Rita und Wilma milliardenschwer auf den Bilanzen der Versicherer gelastet.

Mit Value-Investing sei in den nächsten zehn bis 20 Jahren ein Wachstum in Höhe von sechs bis sieben Prozent jährlich erreichbar, hat Buffett seinen Aktionären auf der Hauptversammlung 2005 prophezeit. Wer sich den Jüngern des "Orakels aus Omaha" anschließen will, muss allerdings kräftig investieren: Eine Aktie kostet zurzeit 105 000 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%