Börse New York
Dow Jones reitet auf Rekordwelle

Die US-Indizes sind weiter nicht zu stoppen. Dank guter US-Arbeitsmarktdaten setzt der Dow Jones seine neuntägige Gewinnserie auch am Donnerstag fort. Viele Händler warnen aber bereits vor einem Ende der Rally.
  • 0

New YorkDie US-Börsen haben am Donnerstag dank guter Konjunkturdaten ihre Gewinnserie fortgesetzt. Die Anleger ermutigte vor allem ein überraschender Rückgang der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe - bereits der dritte in Folge. "Jede Woche mit einer geringen Anzahl von Erstanträgen ist ein neuer Beleg dafür, dass es sich nicht um eine Anomalie handelt", sagte Analyst Jack De Gan von Harbor Advisory.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte hatte in den vergangenen neun Handelstagen zugelegt - eine solche Gewinnserie hatte er zuletzt 1996 hingelegt. Wegen der minimalen Zuwächse in den vergangenen beiden Handelstagen zeigten sich jedoch einige Investoren unsicher über den weiteren Handelsverlauf. "Es fühlt sich so an, als ob dem Markt die Puste ausgeht", sagte Kim Forrest von der Fort Pitt Capital Group.

Der Dow-Jones-Index stieg in den ersten Minuten 0,3 Prozent auf 14.498 Punkte zu. Der breiter gefasste S&P-500 gewann 0,4 Prozent auf 1560 Zähler, der Index der Technologiebörse Nasdaq 0,3 Prozent auf 3255 Punkte.

Zu den Verlieren gehörten die Aktien von Amazon. JPMorgan stufte die Papiere des Internet-Händlers herunter und schickte sie dadurch zwei Prozent ins Minus. Die Aktien des Discount-Brokers E*Trade fielen mehr als acht Prozent, weil der größte Investor Citadel den Verkauf seines Anteils ankündigte.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse New York: Dow Jones reitet auf Rekordwelle"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%