Börsenturbulenzen
Privatanleger flüchten, Profis kaufen

Nach den Kursrückgängen an den Börsen haben institutionelle und private Anleger Kapital umgeschichtet. Vor allem aus Publikumsfonds wurden mehr als fünf Milliarden Euro abgezogen. Die Branche reagierte beruhigt.
  • 0

FrankfurtPrivate und institutionelle Anleger haben im August gegensätzlich auf die Kursrückgänge an den Finanzmärkten reagiert. Banken und Versicherungen und andere Großinvestoren legten im August fast 1,3 Milliarden Euro zusätzlich in Spezialfonds an, wie der Bundesverband Investment und Asset Management (BVI) am Dienstag in Frankfurt am Main mitteilte. Private Anleger hingegen zogen 5,4 Milliarden Euro aus Publikumsfonds ab.

Verglichen mit den Reaktionen auf die Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers seien die jüngsten Abflüsse moderat ausgefallen. BVI-Hauptgeschäftsführer Thomas Richter nannte das aktuelle Anlegerverhalten eine „insgesamt besonnene“ Reaktion.

Am meisten zogen Privatanleger Kapital aus Aktien- und Mischfonds ab. In Geldmarkt- und Rentenfonds wurde stärker investiert.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börsenturbulenzen: Privatanleger flüchten, Profis kaufen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%