BRIC
Kurzporträt: Russland

Laut der Unternehmensberatung A.T.Kearney sind nur noch China, Indien, die USA, England und Polen attraktivere Standorte für Investoren. Makroökonomisch steht vorallem Russland – von hoher Inflation und Rubelaufwertungsdruck abgesehen – gesund da.

HB DÜSSELDORF. Das Wachstum – russische Konjunkturforscher erwarten in den kommenden Jahren um die sechs Prozent – wird auch dadurch angetrieben, dass 2005 nach Angaben des Finanzministeriums erstmals seit dem Zerfall der Sowjetunion mehr Geld ins Land kam als durch Kapitalflucht abfloss.

Auch weil russische Firmen und Banken ihre Kreditaufnahme im Ausland auf den Rekordwert von 57,4 Mrd. Dollar mehr als verdoppelten, sind laut Zentralbank 0,3 Mrd. Dollar netto an Kapital in Russland gelandet. Die Auslandsinvestitionen stiegen von 12,2 Mrd. auf 16,7 Mrd. Dollar.

Wie in China kämpfen auch in Russland Privatunternehmen mit staatlich gelenkten Konzernen, so dem Gasgiganten Gazprom, den Strommonopolisten UES oder dem Ölkonzern Rosneft. Doch während Peking inzwischen mehr Firmen privatisiert, schlägt der Kreml den umgekehrten Weg ein: Nach der faktischen Übernahme des größten privaten Ölförderers Yukos durch Rosneft, zementierte der Staat auch im Bankensektor seine Vormacht und sicherte sich bei großen Industrieunternehmen die Mehrheit.

Ökonomen wie Andrej Illarionow sprechen in diesem Zusammenhang bereits vom „Staat als Russland-AG“ und warnen vor einer „Venezuelanisierung“: Mit der Verstaatlichung der Ölindustrie stürzte das südamerikanische Land von einem der reichsten der Welt auf Entwicklungshilfeniveau ab. Präsident Wladimir Putin meint hingegen, nur der Staat könne den Durchbruch bei der grundlegenden Änderung von Gesellschaft und Wirtschaft bringen. Russland ist derweil im Index ökonomischer Freiheit der US-Heritage Foundation um zehn Plätze auf 124 von 161 Rängen abgestiegen. Makroökonomisch hingegen steht Russland – von hoher Inflation und Rubelaufwertungsdruck abgesehen – gesund da. Seit 1999 hat sich das Bruttoinlandsprodukt um 57 Prozent auf gut 520 Mrd. Dollar vermehrt. Der Haushaltsüberschuss stieg 2005 auf den Rekordwert von 54 Mrd. Dollar.mbr

Seite 1:

Kurzporträt: Russland

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%