Buffett, Soros und Co.: „Europa hat zwei Stangen Dynamit angezündet“

Buffett, Soros und Co.
„Europa hat zwei Stangen Dynamit angezündet“

Die Börsenkurse sind zuletzt kräftig gestiegen. Allzu sicher sollten sich Anleger allerdings nicht sein. Die Krise in Europa und den USA ist nicht gelöst. Mancher Börsenprofi rechnet mit herben Rückschlägen. Schon bald.

  • 18

    Kommentare zu "„Europa hat zwei Stangen Dynamit angezündet“"

    Alle Kommentare
    • Wie die Welt wohl ohne Banken,Aktien und Anleger
      ausgesehen haben muß?
      Könnte man dahin nicht einfach wieder zurück.

    • Tschingtarassabumm !!!!

      Alles andere ist schon mehr oder weniger gesagt worden.
      Na ja, vielleicht noch nicht von allen.

    • @wasbleibt: guter Beitrag, dem nichts hinzuzufügen ist. Alle Bären werden in 2-3 Jahren bitterlich weinen...

    • Ja, die Deutschen sind es ja inzwischen gewohnt. Blöd nur, dass es so gut wie keinen deutschen Nationalstolz mehr gibt. Nur noch Dumme oder Verzweifelte sind dem "Staat" treu".

      Sollten in naher Zukunft irgendwelche fremdländischen Truppen hier einmarschieren, wird es mir eine Freude sein, denen den Weg nach Berlin zu zeigen!

    • Aktien (breit gestreut!) sind sicherer als Geld. Punkt. Bspw. Siemens gibt es heute noch, aber die Währungen, in denen die Siemens Aktie notiert hat, sind teils schon wieder verschwunden. Vielleicht geht es dem EUR auch so: Er geht, Siemens bleibt.

    • Vor ein paar Jahren verkauften sie amerikanische Staatsanleihen und lagen daneben, jetzt versuchen sie es mit dem Euro.

      Ansonsten:
      Ganz Europa ist gegen uns - ein schöneres Gefühl gibt es nicht.

    • Jupp. Er sollte außerdem wissen, dass es im Euro-Raum (GB ausgenommen) keine Aktienkultur gibt. Aktien sind Zocker-Dinger, echte Sparer haben ein Festgeldkonto...

      Durch die fehlende Aktienkultur wird der europäische Aktienmarkt durch Amerika bestimmt. Geht es da aufwärts, geht es auch in Europa aufwärts und umgekehrt. Und ja, in den USA geht es tatsächlich aufwärts.

    • Bis auf Buffett alles Leute die glauben eine funktionierende Kristallkugel zu haben und die von der Masse fuer einen Blick in diese Kugel fuerstlich bezahlt werden.
      Diese Aussagen sind das Papier nicht wert auf dem sie ja idR schon gar nicht mehr gedruckt werden.
      Die Auguren und ihre Kunden sollten lieber mal wieder Kapitel 8 lesen, aber das waere natuerlich auch fuer deren Verbuendete, die Finanzmedien, schlecht.


    • Griechenland gilt es als "failed state" schon jetzt abzuschreiben. Oder glaubt irgendein Optimist noch am Reformwwillen derart "alter Strukturen" ? Zyperns Rechnung steht noch aus.
      Da reiten einige Ponyrider mit Dynamitstangen nach Laramie, bis sie auf die Richtigen "treffen". Und die treffen die Satteltaschen.

      EU Europa lässt keinen ehrlichen Reformansatz mehr zu. Dieser ist mit derart positionierten kriminellen Kreisen auch nicht machbar. Also: verdienen wir wenn möglich am Crash. Merkel und Parteien Co. schützen uns nicht.
      Die Dummen dürfen demonstrieren.

    • Nüchtern betrachtet muß das Euroexperiment als definitiv gescheitert betrachtet werden, es gibt keine Rettungsmöglichkeiten mehr - die Börsen werden dies in Kürze realisiern.

    Serviceangebote