Consultingfirmen Wyatt und Mercer stocken Personal auf
Ausländische Berater greifen deutschen Marktführer an

Die internationalen Investmentconsultants Watson Wyatt und Mercer Investment Consulting gehen auf dem deutschen Markt in die Offensive. Mit der Eröffnung eigener Büros und dem Einkauf deutschsprachiger Experten unterstreichen sie ihre Ambitionen im Wettbewerb um das Anlageberatungsgeschäft mit institutionellen Kunden.

FRANKFURT/M. Die globalen Häuser wollen den deutschen Platzhirschen, insbesondere Feri Consulting, Marktanteile abjagen. Es geht um viel Geld. Faros Consulting schätzt den Markt für Berater auf 500 bis 600 Kunden mit einem Anlagevermögen in Höhe von etwa 500 Mrd. Euro. Kunden wie Versicherungen, Pensionskassen oder Stiftungen wenden sich häufig an Berater zur Auswahl passender Investmentmanager. Sie suchen aber auch Hilfestellung bei Fragen der Vermögensstrukturierung, des Abgleichs von Zahlungsverpflichtungen mit eingehenden Beiträgen oder des Risikomanagements.

Als Marktführer gilt bisher Feri Consulting / Institutional Advisors, deren Organisation derzeit geändert wird. „Die haben etwa die Hälfte des Marktes“, sagt Torsten Köpke, seit Monatsbeginn Deutschland-Chef von Watson Wyatt. Ein Viertel des Marktes teilten sich inländische Gesellschaften wie etwa RMC Risk Management Consulting und Alpha Portfolio Advisors. Ein weiteres Viertel sei internationalen Adressen zuzurechnen.

Watson Wyatt erregte Aufsehen, weil die Firma ein dreiköpfiges Team um Köpke bei Feri abwarb. Bereits vor zwei Jahren hatte Feri drei Experten verloren, die das Beratungsunternehmen Faros Consulting gründeten. Da sich nach Einschätzung von Experten die internationalen Investmentberater auf große institutionelle Kunden wie die Dax-30-Unternehmen konzentrieren, sehen sie insbesondere die Stellung des Marktführers gefährdet. „Die werden eher Feri Geschäft wegnehmen als den deutschen Wettbewerbern, die sich beispielsweise stärker auf Sparkassen oder Versorgungswerke konzentrieren“, sagt Georg Seil, Chef der GSC Georg Seil Consulting. Feri-Vertreter lehnten eine Stellungnahme zur veränderten Wettbewerbslage ab.

Seite 1:

Ausländische Berater greifen deutschen Marktführer an

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%